20.06.2017
Erschienen in: 02/ 2012 Klassiker der Luftfahrt

Zweiter Weltkrieg  (Teil 7) Bewaffnung

Spitfire Flug farbbild

Ein großes Plus der Spitfire war, dass sie im Luftkampf enger kurven konnte. Dabei zeigte sie den Piloten durch Schütteln frühzeitig an, wenn ein Strömungsabriss drohte. Foto und Copyright: KL-Dokumentation  

 

Deutlich unterschieden sich die Rivalen in ihrer Bewaffnung. Die Flügel der Spitfire Mk. I/II waren bestückt mit nicht weniger als acht Browning-MGs mit jeweils 300 Schuss vom vergleichsweise kleinen Kaliber .303. Die MGs waren zunächst so justiert, dass sich die Geschoßbahnen in etwa 360 Metern Entfernung kreuzten. Später wurden sie auf 180 bis 230 Meter justiert, womit sie sich als wirkungsvoller erwiesen.

Die Bf 109 E-1 war mit vier MG 17 ausgerüstet, zwei mit jeweils 1.000 Schuss Munitionsvorrat über dem Motor, zwei weitere in den Flügeln mit jeweils 500 Schuss. Damit war der Munitionsvorrat dieser E-Variante deutlich größer als der der Kontrahentin. Die E-3, -4 und -7 erhielten in den Tragflächen anstelle der MG 17 durchschlagskräftigere MG-FF- beziehungsweise MG-FF-/M-20-mm-Kanonen. Für die Kanonen konnten jeweils nur 60 Schuss mitgeführt werden. Ihre Durchschlagskraft war zwar groß, doch die Schussfolge relativ langsam.


WEITER ZU SEITE 8: Wettlauf

    ...3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |     


Weitere interessante Inhalte
Balkan- und Kretaeinsatz beim Jagdgeschwader 77 Messerschmitt Bf 109 im Fronteinsatz

18.08.2017 - Im Balkan-Feldzug und beim Kampf um Kreta spielte das JG 77 mit seinen Bf 109 eine wichtige Rolle. Für die Menschen und das Material waren die Kämpfe eine große Herausforderung. Mit diesem Bericht … weiter

Innovation oder Sackgasse Testreihen mit der Messerschmitt Bf 109

03.07.2017 - Immer wieder wurden mit Messerschmitt Bf 109 als Erprobungsträgern mögliche Innovationen für den Jäger oder auch andere Flugzeuge untersucht. In unserem Archiv stießen wir auf drei besonders … weiter

Aircraft Restoration Company Buchón wird zur JG 27 Bf 109

23.06.2017 - Die Hispano HA-1112-M1L Buchón G-AWHK der Aircraft Restoration Company repräsentiert jetzt die Messerschmitt Bf 109 E-7 des JG 27. Das Original wurde 1941 in Libyen von Werner Schroer geflogen. Die … weiter

Hispano HA-112 MIL Wüsten-Buchon nach Deutschland verkauft

11.05.2017 - Die Population der fliegenden deutschen Klassiker wächst immer weiter. Neusten Meldungen nach wurde die Hispano Aviación HA-1112 G-AWHE, ein Lizenzbau der Bf 109, nach Deutschland verkauft. Der mit … weiter

Erickson Aircraft Collection Messerschmitt mit Allison-Motor

11.04.2017 - Die Messerschmitt Bf 109 ist eine begehrte Seltenheit, besonders in den USA. Daher entstehen immer wieder Umbauten der spanischen Zellen aus dem Hause Hispano Aviacion. Im Bundesstaat Oregon wurde … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor