09.12.2016
Klassiker der Luftfahrt

Quax-Verein-PaderbornGlückwunsch zum 600. Mitglied

Deutschlands aktivster und größter Verein zum Erhalt von historischem Fluggerät hat in diesem Jahr einen weiteren Grund zum Feiern. Neben ihrem zehnjährigen Bestehen konnten die Quaxe jetzt ihr 600. Mitglied begrüßen. Es ist kein Geringerer als Smudo von den Fanta Vier.

600. Quax Mitglied Smudo

Das 600. Mitglied ist der Privatpilot "Smudo" von den Fanta Vier. Hier bei der Übergabe des Mitgliedsausweis zusammen mit Josef Heilers (l). Foto und Copyright: via Quax  

 

2016 war für die Quaxe ein echtes Jubiläumsjahr. Mit einer großen Feier im Hauptquartier in Paderborn feierten die Mitglieder am dritten Septemberwochenende ihr zehnjähriges Vereinsjubiläum. 

Der Verein ist den vergangenen Jahren enorm gewachsen und das ist nicht nur der guten Stimmung und den interessanten Flugzeugen, die der Verein betreibt, zu zuschreiben. Ermöglicht wurde das rasche Wachstum der Quax-Flieger auch durch die Idee mehrerer Quax-Stationen und der unterschiedlichen Konzepte der Mitgliedschaft. Es gibt Mitglieder, die den Verein unterstützen und von günstigeren Konditionen profitieren, zum Beispiel bei einem Mitflug in einer der Vereinsmaschinen. 

Smudo Fanta Vier_Quax Verein

Vereinspräsident Peter Sparding (l) zusammen mit dem neusten Quax-Mitglied Smudo. Foto und Copyright: via  

 

Dann gibt es die Piloten ohne eigenen Oldtimer, die aber gerne Erfahrungen auf historischen Flugzeugen sammeln möchten, und diejenigen, die eventuell ein eigenes Fluggerät besitzen und von der guten Infrastruktur der Gruppe profitieren möchten. Jeder bringt sich mit ein – sei es mit seinem Know-how, seiner Arbeitskraft oder auch finanziell. Apropos Mitglieder: In dieser Woche konnte kurz vor Jahresende noch ein weiterer kleiner Meilenstein gefeiert werden. Die Quaxe konnten ihr 600. Mitglied begrüßen. Es handelt sich dabei um niemand Geringeres als Smudo von den Fanta Vier. Bekannt durch seine Musikerkarriere und seinen Jurorensitz bei "The Voice of Germany". 

Smudo, ist nicht nur luftfahrtbegeistert, nein er besitzt selbst die Fluglizenz, die Kunstflugberechtigung sowie ein IFR-Rating (Instrumentenflugberechtigung). Seit 2012 fliegt er eine zweimotorige Piper Seneca. 

Klassiker der Luftfahrt gratuliert zum 600. Mitglied und wünscht weiterhin viel Erfolg. 



Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente 1943: Stützpunkt Gerbini der Alliierten auf Sizilien

28.03.2017 - Der bekannte amerikanische Luftfahrtfotograf Howard Levy war im Zweiten Weltkrieg mit einer Air Service Group der US Army Air Force unterwegs. … weiter

„Grande Dame“ Lufthansa: Ju 52 kehrt zurück

28.03.2017 - Die Ju 52 "D-AQUI“ wird über den Sommer viele Flughäfen im Bundesgebiet ansteuern. Die Dreimot, im Besitz der Lufthansa Berlin-Stiftung und offiziell Teil der Lufthansaflotte, ist wieder repariert. … weiter

Jurca Fw 190 in Paderborn Erfolgreicher Testlauf

27.03.2017 - Erstmals nach über einem Jahr Arbeit konnte am vergangenen Wochenende der Pratt & Whitney 1830 der Jurca-Fw-190 des Hangar II in Paderborn gezündet werden. Das Team ist äußerst zufrieden mit den … weiter

EAA AirVenture 2017 Zwei B-29 Superfortress in Oshkosh

27.03.2017 - Weltpremiere auf dem AirVenture 2017: Die EAA verkündete am vergangenen Wochenende, dass zwei Boeing B-29 Superfortress zum größten Fliegertreffen der Welt in Oshkosh kommen. Zwischen dem 24. und 30. … weiter

Deltaflügler Avro 698 Vulcan

27.03.2017 - Der vierstrahlige strategische Deltaflügel-Bomber Avro Vulcan gilt als spektakulärstes Muster der drei „V-Bomber“ der Briten. Seit den fünfziger Jahren stellte die Vulcan die nukleare Abschreckung für … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 03/2017

Klassiker der Luftfahrt
03/2017
27.02.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing B-29 Superfortress
Flugmotor BMW 801
Focke-Wulf Fw 44
Kramme und Zeuthen KZ IV
Siemens-Schuckert
Segelflugzeug Weihe