Sepecat Jaguar M Sepecat Jaguar M

Die Jaguar M wurde ab 1969 gebaut. Foto und Copyright: Sepecat
Im Gegensatz zur Landvariante besaß die Jaguar M ein verlängertes Bugfahrwerk. Foto und Copyright: Sepecat
Aufgrund der Untermotorisierung der Jaguar reichten die Katapulte für den normalen Einsatz nicht aus. Foto und Copyright: Sepecat
Probleme bereitete die Leistung des Adour-Antriebs. Foto und Copyright: Sepecat
Bei den ersten Trägerversuchen flog der fünfte Jaguar-Prototyp noch ohne Außenlasten. Foto und Copyright: Sepecat
Die Marineversion der Jaguar besaß die Tragfläche der Landversionen. Ein Klappmechanismus fehlte. Foto und Copyright: Sepecat
Die Jaguar M05 absolvierte zwei Kampagnen an Bord der „Clemenceau“. Foto und Copyright: Sepecat

Staustrahlflugzeuge von Leduc

René Leduc entwickelte in Frankreich verschiedene Staustrahlflugzeuge, die sich jedoch nicht gegen die konventionellen Jäger durchsetzen konnten. ... weiter

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2017

Klassiker der Luftfahrt
07/2017
28.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Serie Motor: Junkers Jumo 213
Erste Flugbilder der perfekten Thunderbolt
Messerschmitt Me 309
Condor-Irrflug: Absturz über Irland
Gefechtsbericht: Angriff der Mistel