23.11.2015
Klassiker der Luftfahrt

Von Paderborn nach Old WardenRyan STA verlässt Deutschland

Die seltene Ryan STA, welche als Dauergast im Quax-Hangar stand, ist verkauft und wird demnächst an ihren neuen Besitzer Peter Holloway ausgeliefert. Das Flugzeug wird in Zukunft am Flugplatz Old Warden in Großbritannien stationiert sein.

Ryan STA

Die Ryan STA an ihrem alten Standort in Paderborn. Foto und Copyright: Stefan Schmoll  

 

Die STA, wobei STA für „Sport Trainer Aerobatic“ steht, ist eines von wenigen flugfähigen Exemplaren weltweit. Ausgestattet mit einem Menasco C4 Pirate Motor ist sogar Kunstflug mit dem offenen Eindecker aus dem Jahr 1939 möglich. In den letzten Jahren wurde sie sehr selten geflogen und befand sich als Leihgabe eines kürzlich verstorbenen Sammlers im Hangar des Quax Vereins am Paderborn Lippstadt Airport.  Dort machte sie, wie auch schon im Hollywood Streifen „Rocketeer“, eine gute Figur neben Fairchild F24 und Boeing Stearman. 



Weitere interessante Inhalte
Old Rhinebeck Aerodrome Spirit of St. Louis-Nachbau fliegt

21.06.2017 - Auf dem Old Rhinebeck Aerodrome an der amerikanischen Ostküste hob am 5. Dezember 2015 ein Nachbau der „Spirit of St. Louis“ erstmals ab. Im Cockpit saß Konstrukteur Ken Cassens. … weiter

Jet am Haken Ryan X-13

20.09.2016 - In den 1950er Jahren testeten die US-Streitkräfte alle möglichen und unmöglichen Senkrechtstarter. Die Ryan X-13 verzichtete dabei auf ein Fahrwerk und hakte sich nach dem Schwebeflug in ein … weiter

Motorausfall mit Ryan PT-22 Harrison Ford bei Notlandung verletzt

06.03.2015 - Der Schauspieler Harrison Ford musste mit seiner historischen Ryan auf einem Golfplatz PT-22 notlanden. Der Pilot meldete nach dem Start in Santa Monica Motorprobleme. … weiter

Aircraft Restoration Company Buchón wird zur JG 27 Bf 109

23.06.2017 - Die Hispano HA-1112-M1L Buchón G-AWHK der Aircraft Restoration Company repräsentiert jetzt die Messerschmitt Bf 109 E-7 des JG 27. Das Original wurde 1941 in Libyen von Werner Schroer geflogen. Die … weiter

Testbericht aus dem Jahr 1967 Braunschweig SB 8: Leistungssegler der offenen Klasse

21.06.2017 - Am 25. April 1967 kam die damals hochmoderne SB 8 der Akaflieg Braunschweig erstmals in die Luft. Der Offene-Klasse-Einsitzer war das erste Wölbklappenflugzeug der Akaflieg und gehörte zu den ersten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 05/2017

Klassiker der Luftfahrt
05/2017
29.05.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Die deutschen Einflieger
Stinson L-5
Serie Motor Hispano-Suiza
Klemm L25
AEG-Flugzeuge
Supermarine Spitfire
Douglas C-47
Hawker Hurrican