29.07.2013
Klassiker der Luftfahrt

Rosinenbomber: Morgen großes Fly-in in Schönefeld!

Morgen Mittag ist es endlich soweit: Eine DC-3, die als Ersatzteilspender für den 2010 verunglückten Rosinenbomber in Berlin dienen soll, wird ab 12.00 Uhr auf dem Flughafen Schönefeld erwartet.

Hunderte Hauptstädter hatten sich nach der Motlandung "ihrer" DC-3 im Jahre 2010 im Förderverein "Rosinenbomber e.V." engagiert, damit die Maschine wieder flugfähig aufgebaut werden kann. Sie brachten 210.000 Dollar zusammen, Unternehmen wie kfzteile 24 oder Askania beispielsweise oder der Liedermacher Reinhard Mey. Für dieses Geld konnte im britischen Coventry eine andere DC-3 gekauft werden, die früher ebenfalls in der Luftbrücke geflogen war und sich jetzt im Besitz der Air Atlantique befand.

Dieses Flugzeug wird nun morgen von einer englischen Crew nach Schönefeld überführt und mittags, nach rund fünfstündigem Flug, hier eintreffen. Besucher sind dazu gern willkommen, die von der Terasse des Terminals aus die tiefen Überflüge und die Landung verfolgen können. Selbst der Botschafter Großbritanniens in Deutschland wird es sich nicht nehmen lassen, bei diesem Empfang dabei zu sein. Der Eintritt ist selbstverständlich frei; Mitglieder des Fördervereins sorgen dafür, dass die Wartezeit nicht zu lang wird.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Forschungsflugzeuge der NACA und NASA

17.05.2017 - Die amerikanische NASA, die 1958 aus dem National Advisory Committee on Aeronautics (NACA) hervorging, ist einer der größten Wegbereiter für die Luft- und Raumfahrt. … weiter

Airlines Zweitklassig - Luftverkehr für jedermann

10.05.2017 - Am 4. Dezember 1951 beschlossen in Nizza Vertreter von elf international tätigen Fluggesellschaften die Einführung einer 2. Klasse im Nordatlantikverkehr. Vorschläge dafür gab es schon vor dem Krieg, … weiter

Der Dolch sticht nicht Douglas X-3 Stiletto

05.05.2017 - Die X-3 wurde von Douglas kompromisslos auf Geschwindigkeiten von Mach 2 ausgelegt. Die schnittige Maschine war mit ihren Westinghouse-J34-Triebwerken jedoch extrem untermotorisiert. So blieb die … weiter

Douglas A-26 Invader Motorentausch abgeschlossen

03.05.2017 - Im letzten Sommer sah es nicht gut aus für die Douglas A-26 Invader "Silver Dragon". Bei der Landung in Oshkosh verriegelte das Bugfahrwerk nicht und der Bomber landete auf der Nase. Die dabei … weiter

Das größte Transportflugzeug seiner Zeit Douglas C-74 Globemaster I

03.05.2017 - Nach dem Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg suchte das Militär größere Transporter für globale Einsätze. Douglas setzte mit seiner C-74 neue Maßstäbe, doch nach 1945 wurden nur wenige … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger