27.05.2016
Klassiker der Luftfahrt

Nord 3400 NorbarbeNord 3400 sucht Sponsoren

Die Vereinigung Espace Air Psassion hat, im Rahmen der Erhaltung des französischen Luftfahrterbes, eine Crowdfunding Kampagne zur Restaurierung einer Nord 3400 „ Norbarbe“ gestartet. Die Kampagne läuft bis 18. Juni 2016.

Nord 3400 Norbarbe

So soll die Nord zukünftig aussehen. Foto und Copyright: Espace Air Passion  

 

Im Rahmen der Restaurierung der Nord 3400 „Norbarbe“ Nr. 78, zur Erhaltung des französischen Luftfahrterbes, hat Espace Air Passion bis zum 18. Juni 2016 seine erste Crowdfunding Kampagne gestartet.  Durch die Gruppenfinanzierung, an der jeder teilnehmen kann, soll die Restaurierung des seltenen Hochdeckers ermöglicht werden. 

Die  Nord 3400 ist ein Aufklärungsflugzeug, das 1958 entworfen wurde. Die Maschine der Vereinigung, trägt die Nummer 78, wurde 1960 gebaut und flog zuletzt 1977. Platz bot sie für den Piloten und einen Beobachter oder eine Krankenbahre zur sanitären Evakuierung. Die Start- und Landeeigenschaften waren legendär, da es auch auf kurzen unbefestigten Pisten landen konnte. Heute existieren nur noch zehn Nord.

Wofür werden die Spenden genutzt

Nord 3400 Norbarbe oliv

Ankunft auf dem Trailer. Foto und Copyright: Y Le Mao/Espace Air Passion  

 

Der angepeilte Zielbetrag der Vereinigung sind 15.000 Euro. 

Die Summe von 15 000 € deckt die Kosten der Restaurierung der Struktur, des sogenannten „Skeletts“.

Dies umfasst:

  • Die Überprüfung des Propellers und den Kauf der Ersatzteile : 2700 €
  • Die Überprüfung des Motors und seiner Zubehöre: 2700 €
  • Die Navigationsinstrumente : Erwerb neuer Einrichtungen und Überholung der Erstausrüstung: 2500 €
  • Betätigungskabel : 5600 €
  • Elektrische Kabel und Sonstiges : 1500 €

Sollte mehr Geld zusammenkommen, kann auch die Flugerprobung sowie der Erstflug damit finanziert werden.

Ausführliche Informationen erhält man auf der Spendenseite.



Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente 1943: Stützpunkt Gerbini der Alliierten auf Sizilien

28.03.2017 - Der bekannte amerikanische Luftfahrtfotograf Howard Levy war im Zweiten Weltkrieg mit einer Air Service Group der US Army Air Force unterwegs. … weiter

„Grande Dame“ Lufthansa: Ju 52 kehrt zurück

28.03.2017 - Die Ju 52 "D-AQUI“ wird über den Sommer viele Flughäfen im Bundesgebiet ansteuern. Die Dreimot, im Besitz der Lufthansa Berlin-Stiftung und offiziell Teil der Lufthansaflotte, ist wieder repariert. … weiter

Jurca Fw 190 in Paderborn Erfolgreicher Testlauf

27.03.2017 - Erstmals nach über einem Jahr Arbeit konnte am vergangenen Wochenende der Pratt & Whitney 1830 der Jurca-Fw-190 des Hangar II in Paderborn gezündet werden. Das Team ist äußerst zufrieden mit den … weiter

EAA AirVenture 2017 Zwei B-29 Superfortress in Oshkosh

27.03.2017 - Weltpremiere auf dem AirVenture 2017: Die EAA verkündete am vergangenen Wochenende, dass zwei Boeing B-29 Superfortress zum größten Fliegertreffen der Welt in Oshkosh kommen. Zwischen dem 24. und 30. … weiter

Deltaflügler Avro 698 Vulcan

27.03.2017 - Der vierstrahlige strategische Deltaflügel-Bomber Avro Vulcan gilt als spektakulärstes Muster der drei „V-Bomber“ der Briten. Seit den fünfziger Jahren stellte die Vulcan die nukleare Abschreckung für … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 03/2017

Klassiker der Luftfahrt
03/2017
27.02.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing B-29 Superfortress
Flugmotor BMW 801
Focke-Wulf Fw 44
Kramme und Zeuthen KZ IV
Siemens-Schuckert
Segelflugzeug Weihe