08.12.2016
Klassiker der Luftfahrt

North American T-6Restaurierung abgeschlossen

In Mannheim wurde in dieser Woche die vier Jahre dauernde Restaurierung einer North American T-6G mit dem erfolgreichen Erstflug gekrönt. Die bisher teilweise lackierte Maschine gehört Mitgliedern des Quax-Vereins.

North American T-6 Mannheim_Quax

Nach vier Jahren ist die Arbeit an der T-6 abgeschlossen. Foto und Copyright: via Quax  

 

Wer denkt, dass in den kalten Wintermonaten immer nur geschraubt und nicht geflogen wird, liegt falsch. Die deutsche Szene der fliegenden Klassiker ist seit dieser Woche um ein fliegendes Exponat reicher. Am Flugplatz in Mannheim konnte die Restaurierung einer weiteren North American T-6 vollendet werden. 

Die Geschichte des Trainers beginnt im Jahr 1941, damals lief der Doppelsitzer als AT-6C für die US Army Air Corps vom Band. Danach diente sie bis 1949 in verschiedenen Einheiten als Ausbildungsflugzeug und wurde dann zurück zu North American nach Long Beach geschafft. Dort erfolgte der Umbau auf den T-6G Standard und man erteilte eine neue Seriennummer. 

Bis 1958 flog sie noch in den Diensten der US Streitkräfte, wurde dann in den 1960er Jahren an die spanische Luftwaffe verkauft (Nummer E.16.106), um in den 90er Jahren in das zivile luxemburgische Register als LX-PAE aufgenommen zu werden. 

Zur Jahrtausendwende erfolgte die Einlagerung der Einmot. Im Dezember 2012 kauften die heutigen Besitzer die Maschine und brachten sie nach Mannheim. Was folgt, sind vier Jahre Arbeit und der erfolgreiche Flug nach Abschluss der Arbeiten. Außer ein paar Kleinigkeiten, wie ein nicht hundertprozentig funktionierendes Amperemeter, verlief der einstündige Erstflug einwandfrei. Der nächste Schritt ist, die T-6 zur Lackiererei zu überführen, um die Lackierung zu vervollständigen.

Die Maschine wird zukünftig im Umfeld der Mannheimer Quax-Station stationiert werden und sicher auf der einen oder anderen Veranstaltung in Deutschland zu sehen sein. 



Weitere interessante Inhalte
CAF Dixie Wing Fighter-Formation

25.04.2017 - Die drei wichtigsten Flugzeuge der USAAF des Zweiten Weltkriegs flogen am vergangenen Wochenende in den USA erstmals wieder zusammen. Die Formation aus Curtiss P-40, Bell P-63A und P-51 Mustang war … weiter

Überschalljäger Die Century-Series-Jets der US Air Force

21.04.2017 - Die berühmten Überschalljäger mit einer Typenbezeichnung ab 100 bildeten lange Zeit nicht nur im Bereich der Abfangjagd - wie die F-102 Delta Dagger und F-106 Delta Dart - das Rückgrat der US Air … weiter

Grimes Gathering of B-25 Rückkehr der Doolittle Raider

17.03.2017 - Am 16. und 17. April 2017 ist so weit. Auf dem Grimes Field in Urbana/Ohio dröhnen wieder die Sternmotoren. Anlässlich des 75. Jahrestags des Doolittle Raid werden sich über 20 Bomber vom Typ North … weiter

Fotodokumente Vom Entwurf zum Produkt – Flugzeuge im Vergleich

17.03.2017 - Möglichst spektakulär wollen die Illustrationen die neuen Projekte ihrer Firmen darstellen. Oft unterscheiden sich die Bilder dann deutlich vom fertigen Produkt, weil die Detailkonstruktion andere … weiter

California Dreaming Lyon Air Museum

16.03.2017 - „The Greatest Generation in aviation History“ – die großartigste Generation der Luftfahrt. So titelt das Lyon Air Museum auf seiner Website. Absolut zu Recht, denn in der klimatisierten Halle am … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger