05.09.2014
Klassiker der Luftfahrt

De Havilland Puss Moth Topfit mit 84 Jahren

Die De Havilland DH 80A Puss Moth G-AAZP ist rekordverdächtig. Seit 1930 ist der Oldtimer ununterbrochen in Betrieb.

DH 80A Puss Moth

Die DH 80A Puss Moth verspricht auch nach 84 Jahren noch lange weiterfliegen zu können. Foto und Copyright: Jones  

 

Der Engländer Robert Williams aus Hungerford, Berkshire, fliegt ein ganz besonderes Flugzeug. Seine De Havilland DH 80A Puss Moth, Baujahr 1930, ist eines der ältesten ununterbrochen aktiven Flugzeuge auf der britischen Insel. Mit 3500 Stunden ist der Oldtimer für sein Alter recht wenig geflogen, doch sein Lebenslauf ist bunt. Von 1932 bis 1936 flog die G-AAZP in Ägypten, 1939 zog die RAF die Puss Moth als Verbindungsflugzeug ein. Nach dem Krieg gehörte sie lange Jahre dem Hawker Siddely Flying Club.



Weitere interessante Inhalte
Bild der Woche KW 33/2017 de Havilland D.H.112 Venom

14.08.2017 - Die Venom war Ende der 40er Jahre de Havillands konsequente Weiterentwicklung der Vampire. Wesentlich leistungsfähiger als die Vorgängerin erreichte sie bereits über 1000 km/h. … weiter

Das hölzerne Wunder de Havilland D.H.98 Mosquito

07.08.2017 - Die elegante, hölzerne de Havilland Mosquito D.H.98 gehört zu den berühmtesten britischen Flugzeugen des Zweiten Weltkriegs. … weiter

Temora Aviation Museum Jet-Oldies sollen wieder fliegen

24.05.2017 - Das Temora Aviation Museum in Australien hat die vermutlich größte Meldung in seiner Geschichte veröffentlicht. Die English Electric Canberra und de Havilland Vampire des Museums werden wieder … weiter

Vor 72 Jahren Sea Vampire als erstes Strahlflugzeug auf einem Flugzeugträger gelandet

24.05.2017 - Am 3. Dezember 1945 setzte Navy Testpilot Eric Brown zur ersten Landung eines Strahlflugzeugs auf einem Trägerdeck an. Extra dafür wurde die Vampire mit um 40 Prozent vergrößerten Landeklappen und … weiter

Schrecken deutscher Angreifer Nachtjäger de Havilland D.H.98 N.F. Mosquito

31.01.2017 - Die deutschen Angreifer während der Luftschlacht um England abzuwehren war anfangs mehr Glückssache, aber der Einbau von Radaranlagen sollte das bald ändern. Als dank ständiger Verbesserungen die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor