Pilatus B-4 Pilatus B-4

Metallsegelflugzeug Pilatus B-4 - Einsetzbar in allen Klimazonen. Foto und Copyright: Pilatus
Als Metallsegelflugzeug dürfte die B-4 in der Klasse der Übungs- und Leistungs-Einsitzer zu den robustesten zählen. Foto und Copyright: Pilatus
Blick auf das Instrumentenbrett der B-4. Foto und Copyright: Dieter Schmitt / Motor Presse Stuttgart
In der Flügeloberseite der Pilatus B-4 sind die dreifach gelagerten, mit gefederten Abdeckblechen versehenen großen Bremsklappen eingebaut. Foto und Copyright: Dieter Schmitt  / Motor Presse Stuttgart
Technische Daten Pilatus B-4 - PC 11. Copyright: Motor Presse Stuttgart
Grafik und Copyright: Pilatus
Hauptbeschlag mit drei Bolzen, davor befindet sich ein großer Raum für Gepäck, Batterie und anderes mehr. Foto und Copyright: Dieter Schmitt / Motor Presse Stuttgart
Pilatus B-4. Foto und Copyright: Pilatus
Grafik und Copyright: Pilatus

Campini-Caproni C.C.2 - Der zweite Jet der Welt

Am 27. August 1940, auf den Tag genau ein Jahr nach dem Jungfernflug der Heinkel He 178, startete die strahlgetriebene Campini-Caproni C.C.2 zu ihrem Erstflug. Dabei kam aber keine Turbine zum ... weiter

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2017

Klassiker der Luftfahrt
07/2017
28.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Serie Motor: Junkers Jumo 213
Erste Flugbilder der perfekten Thunderbolt
Messerschmitt Me 309
Condor-Irrflug: Absturz über Irland
Gefechtsbericht: Angriff der Mistel