11.09.2014
Klassiker der Luftfahrt

Seltene P-51H restauriertDie schnellste Serien-Mustang

Eine der letzten North American P-51 Mustang der H-Version hat jetzt das Octave Chanute Aerospace Museum in Rantoul, Illinois, fertig restauriert. Die „H“ war die leistungsstärkste Version des berühmten amerikanischen Jägers.

North American P-51H Mustang

Die P-51H war einer der schnellsten Propellerjäger ihrer Zeit. Keines der 555 gebauten Exemplare kam mehr zum Kampfeinsatz. Foto und Copyright: Jones  

 

Elf Jahre dauerte die Restaurierung dieser P-51H Mustang, die North American im März 1945 im kalifornischen Hauptwerk Inglewood fertigte. Weltweit soll es nur noch vier Exemplare dieser leistungsstärksten Version der Mustang geben. Das Exemplar des Octave Chanute Aerospace Museums soll das einzige sein, das in einem Museum zu sehen ist.

Die P-51H, mit deren Auslieferung North American kurz vor Kriegende begann, war mit einem auf 2218 PS leistungsgesteigerten Merlin-Motor ausgerüstet, der ihr eine Höchstgeschwindigkeit von 784 km/h in 7600 m Höhe ermöglichte. Sie hatte einen längeren Rumpf und ein etwas höheres Seitenleitwerk als die meistgebaute P-51D. Insgesamt wurden 555 Exemplare gebaut. Keines dieser Jagdflugzeuge war jemals im Kampfeinsatz.

Die P-51H Mustang des Octave Chanute Aerospace Museums flog 1945 zunächst für etwas über ein Jahr beim 621st Fighter Bomber Wing auf der Pinecastle AFB in Florida. Am 11. Juni 1946 wurde sie zur Chanute AFB überführt und diente hier als technisches Trainingsobjekt, an dem Bodenpersonal für Metallreparaturen und Überholungsarbeiten geschult wurde. Drei Jahre später wurde sie ausgemustert und später vom US Air Force Museum übernommen, das den Jäger an Octave Chanute Aerospace Museum weitergab.



Weitere interessante Inhalte
Bild der Woche KW 12/2017 P-51B Mustang

13.03.2017 - Seit November 2014 fliegt in den USA eine ganz besondere North American P-51B Mustang. Die "Berlin Express" von Sammler Max Chapman. Von der seltenen B Version des Jägers fliegen zur Zeit nur drei … weiter

Jäger und Bomber Top 10: Die meistgebauten US-Kampfflugzeuge des Zweiten Weltkriegs

09.03.2017 - Nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor rüsteten die US-Luftstreitkräfte mit enormer Kraftanstrengung auf. Welches die meistgebauten Kampfflugzeuge der USA im Zweiten Weltkrieg waren verrät … weiter

Fotodokumente Nose Art der P-51 Mustang

06.03.2017 - Die individuelle Gestaltung des eigenen Flugzeugs kann bis in das Jahr 1913 zurückverfolgt werden. Da malte eine italienische Besatzung ein Seeungeheuer auf ihr Flugboot. Während des Zweiten … weiter

Konstrukteur Edgar Schmued - Vater der Mustang

01.03.2017 - Die von ihm konstruierten Flugzeuge P-51, F-86 und F-100 sind weltbekannt, er blieb jedoch weitgehend im Hintergrund: Edgar Schmued, der Vater der Mustang. Er wurde in Deutschland geboren und wanderte … weiter

North American P-51D Mustang "Frenesi" wieder in der Luft

14.02.2017 - Der Flughafen von Danville, Illinois ist nicht unbedingt der Platz, an dem man einen der führenden Mustang-Restaurateure vermuten würde. Am 31. Januar 2017 hob dort, bei Midwest Aero Restorations, … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 03/2017

Klassiker der Luftfahrt
03/2017
27.02.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing B-29 Superfortress
Flugmotor BMW 801
Focke-Wulf Fw 44
Kramme und Zeuthen KZ IV
Siemens-Schuckert
Segelflugzeug Weihe