14.02.2017
Klassiker der Luftfahrt

North American P-51D Mustang"Frenesi" wieder in der Luft

Der Flughafen von Danville, Illinois ist nicht unbedingt der Platz, an dem man einen der führenden Mustang-Restaurateure vermuten würde. Am 31. Januar 2017 hob dort, bei Midwest Aero Restorations, Mike Vadeboncoeurs neustes Meisterwerk ab. Die P-51D Mustang "Frenesi".

North American P-51D Mustang Frenesi

Die überarbeitete P-51 "Frenesi" der Comanche Fighters. Foto und Copyright: Mike Vadeboncoeur  

 

Noch eine weitere Mustang werden sicher einige denken, doch das, was Mike Vadeboncoeurs-Team aus dem amerikanischen Vorzeige-Warbird zaubert, ist nicht nur ein weiteres Pferd im Stall der Besitzer. Midwest Aero Restorations in Danville, Illinois ist darauf spezialisiert, aus dem Jäger ein echt authentisches Stück Geschichte zu machen. Alles wird auf den Standard des Zweiten Weltkriegs bzw. Auslieferungsstandard gebracht. Zumindest optisch, technisch sind die Mustang oft besser als das Original. 

North American P-51D Mustang Frenese_2

Nach der Überholung sitzt der Eigner selbst im Cockpit beim Erstflug. Foto und Copyright: Mike Vadeboncoeur  

 

Das neueste Schmuckstück was in die Hände des Teams gelangte ist die North American P-51D Mustang "Frenesi" der Comanche Fighters aus Texas. Die Maschine gehörte vorher Jim Beasley und wurde 2009 an die Sammlung (Comanche) der Friedkin-Familie verkauft.  Diese gaben das bereits angefangene Projekt an Midwest und dort begann man mit der Fertigstellung. Der Erstflug, mit Besitzer Dan Friedkin im Cockpit, Ende Januar 2017 war der Abschluss der Arbeiten.

Midwest hat sich in der Vergangenheit einen Namen in der Szene als einer der ersten Shops gemacht, die extrem hohen Wert auf Originalität legen. Mit ihren Restaurierungen der Mustang "Happy Jack`s Go Buggy" und "Was that too fast for you" haben sie in den letzten Jahren Maßstäbe bei der Restaurierung historischer Fighter gesetzt.

Ob man die "Frenesi" auf einer Show in den USA sehen wird, ist zurzeit noch nicht bekannt, da die Comanche Fighters sich eher im Hintergrund halten und nicht auf vielen Events auftauchen. 



Weitere interessante Inhalte
Bild der Woche KW 12/2017 P-51B Mustang

13.03.2017 - Seit November 2014 fliegt in den USA eine ganz besondere North American P-51B Mustang. Die "Berlin Express" von Sammler Max Chapman. Von der seltenen B Version des Jägers fliegen zur Zeit nur drei … weiter

Jäger und Bomber Top 10: Die meistgebauten US-Kampfflugzeuge des Zweiten Weltkriegs

09.03.2017 - Nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor rüsteten die US-Luftstreitkräfte mit enormer Kraftanstrengung auf. Welches die meistgebauten Kampfflugzeuge der USA im Zweiten Weltkrieg waren verrät … weiter

Fotodokumente Nose Art der P-51 Mustang

06.03.2017 - Die individuelle Gestaltung des eigenen Flugzeugs kann bis in das Jahr 1913 zurückverfolgt werden. Da malte eine italienische Besatzung ein Seeungeheuer auf ihr Flugboot. Während des Zweiten … weiter

Konstrukteur Edgar Schmued - Vater der Mustang

01.03.2017 - Die von ihm konstruierten Flugzeuge P-51, F-86 und F-100 sind weltbekannt, er blieb jedoch weitgehend im Hintergrund: Edgar Schmued, der Vater der Mustang. Er wurde in Deutschland geboren und wanderte … weiter

Fotodokumente North American P-51: Die frühen Mustangs

27.01.2017 - Vor über 75 Jahren startete eines der berühmtesten Jagdflugzeuge aller Zeiten zu seinem Erstflug, die North American P-51 Mustang. Wir zeigen Ihnen historische Fotos der frühen Mustangs. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 03/2017

Klassiker der Luftfahrt
03/2017
27.02.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing B-29 Superfortress
Flugmotor BMW 801
Focke-Wulf Fw 44
Kramme und Zeuthen KZ IV
Siemens-Schuckert
Segelflugzeug Weihe