23.06.2017
Klassiker der Luftfahrt

Aircraft Restoration CompanyBuchón wird zur JG 27 Bf 109

Die Hispano HA-1112-M1L Buchón G-AWHK der Aircraft Restoration Company repräsentiert jetzt die Messerschmitt Bf 109 E-7 des JG 27. Das Original wurde 1941 in Libyen von Werner Schroer geflogen. Die abwaschbare Lackierung wurde extra für die Flying Legends Airshow aufgebracht.

Buchon_JG-27_(ARC)_2_ohne (jpg)

Nur Vorübergehend: Die Buchon ist mit abwaschbaren Farben lackiert. Foto und Copyright: Aircraft Restoration Company  

 

In den letzten Wochen vor der Flying Legends Airshow in Duxford kommen immer noch Last-minute-Meldungen oder neue Teilnehmerinfos. Vor wenigen Tagen war es die Teilnahme der P-51B Mustang "Berlin Express" und jetzt hat die Aircraft Restoration Company (ARCO) ihre Hispano HA-1112-M1L Buchon vorgestellt. 

Der spanische Lizenzbau der Messerschmitt Bf 109 wurde durch die ARCO-Mitarbeiter in den vergangenen Tagen mit einem vorübergehendem Anstrich versehen. Die Maschine, die mit einem Rolls-Royce-Merlin-Motor fliegt, repräsentiert jetzt die Bf 109 des deutschen Experten Wener Schroer. Schroer, der den Krieg mit 114 Abschüssen beendete, flog in dieser Lackierung 1941 Libyen beim  der 1./JG 27. Schroer war mit 61 Abschüssen über Nordafrika die Nummer Zwei hinter Hans-Joachim Marseille. 

Die gewählte Lackierung wurde speziell für die Flying Legends Airshow ausgesucht, da die zweite ARCO-Buchón, die bisher in Wüstentarnung flog, nach Deutschland verkauft wurde. Die Lackierung ist abwaschbar und wird im Laufe der Saison wieder verschwinden und die G-AWHK wird wieder ihre ursprüngliche Battle-of-Britain-Filmlackierung als "Gelbe 10" bekommen.

Bei der Farbwahl haben die Techniker besonderen Wert auf künstliche Alterungsspuren und Verschmutzungen gelegt. Im Original war die Emil in den RLM-Farben 79 Sandgelb, 80 Olivgründ und 78 Hellblau lackiert. Das weiße Rumpfband wurde zur Zeit des Afrika-Feldzugs von der italienischen Luftwaffe übernommen und diente der Erkennung aller Flugzeuge der Achsenmächte im Mittelmeerraum. 



Weitere interessante Inhalte
Neue Technologie für den Standard-Jäger Messerschmitt Bf 109 – Der Weg zum Prototyp

29.08.2017 - Wäre es nach dem Willen Erhard Milchs, Görings zweitem Mann im Reichsluftfahrtministerium, gegangen, hätte Willy Messerschmitt für die Bayerischen Flugzeugwerke nie wieder ein Flugzeug konstruieren … weiter

Balkan- und Kretaeinsatz beim Jagdgeschwader 77 Messerschmitt Bf 109 im Fronteinsatz

18.08.2017 - Im Balkan-Feldzug und beim Kampf um Kreta spielte das JG 77 mit seinen Bf 109 eine wichtige Rolle. Für die Menschen und das Material waren die Kämpfe eine große Herausforderung. Mit diesem Bericht … weiter

Innovation oder Sackgasse Testreihen mit der Messerschmitt Bf 109

03.07.2017 - Immer wieder wurden mit Messerschmitt Bf 109 als Erprobungsträgern mögliche Innovationen für den Jäger oder auch andere Flugzeuge untersucht. In unserem Archiv stießen wir auf drei besonders … weiter

Zweiter Weltkrieg Supermarine Spitfire gegen Messerschmitt Bf 109

20.06.2017 - Im Ringen um die Luftherrschaft spielten im Zweiten Weltkrieg Jagdflugzeuge die entscheidende Rolle. Die Industrie auf deutscher und alliierter Seite befand sich im ständigen Wettbewerb um kleine und … weiter

Hispano HA-112 MIL Wüsten-Buchon nach Deutschland verkauft

11.05.2017 - Die Population der fliegenden deutschen Klassiker wächst immer weiter. Neusten Meldungen nach wurde die Hispano Aviación HA-1112 G-AWHE, ein Lizenzbau der Bf 109, nach Deutschland verkauft. Der mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2017

Klassiker der Luftfahrt
07/2017
28.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Serie Motor: Junkers Jumo 213
Erste Flugbilder der perfekten Thunderbolt
Messerschmitt Me 309
Condor-Irrflug: Absturz über Irland
Gefechtsbericht: Angriff der Mistel