09.03.2017
Klassiker der Luftfahrt

Businessliner in Uetersen/HeistCessna 190 gelandet

Der 7. März war ein großartiger Tag für die Veranstalter der Wings & Wheels Show. Auf dem Flugplatz Uetersen/Heist ist die neueste Attraktion eingetroffen. Der Cessna 190 Businessliner kam im Container aus den USA nach Norddeutschland.

Es tut sich was in Deutschland Klassikerszene. Nicht nur die kraftstrotzenden Warbirds stehen hoch im Kurs. Auch die Classics bekommen eine immer breitere Fanbase. So auch auf dem Flugplatz Uetersen/Heist nahe Hamburg. Dort wurde am 7. März ein neues Schmuckstück aus dem Hause Cessna entladen. 

Der klassische Cessna 190 Businessliner kam im Überseecontainer in seine neue Heimat und gehört zum Umfeld der seit 2015 stattfindenden Wings & Wheels-Veranstaltung auf dem Flugplatz. Die Veranstalter planen ihre neue Attraktion in den kommenden Monaten wieder zusammenzubauen, für den Flugbetrieb anzumelden und dann pünktlich zum Event am 28. - 30. Juli wieder in die Luft zu bringen.

Die Cessna 190 wurde mit ihrem 240PS leistenden Continental W670-23 ab 1947 und steht heute etwas im Schatten der leicht modifizierten 195er. Die Businessliner waren die letzten Flugzeuge Cessnas, die nach dem Zweiten Weltkrieg von einem Sternmotor angetrieben wurde. Vollständig aus Aluminium gebaut finden sich ihre Wurzel in der bereits vor dem Krieg gebauten 165. Vier Passagiere können neben und hinter dem Piloten in der geräumigen Kabine Platz nehmen und die Sicht aus dem Schulterdecker genießen. Gebaut wurden von der Version 190 rund 108 Exemplare von denen heute noch viele, vornehmlich in den USA fliegen. 

Wings & Wheels

Ihren ersten großen öffentlichen Auftritt wird die Maschine vom 28. bis 30. Juli beim Wings & Wheels (Fly, Ride and Drive-In) haben. Das Event vor den Toren Hamburgs fand erstmals vor zwei Jahren statt und hat seitdem regen Zulauf. Pipers, Cessnas und Pitts geben sich neben Straßenkreuzern aus den U.S.A., Sportwagen deutscher und europäischer Hersteller und historischen Rennmotorrädern ihr Stelldichein. Ein Event, welches jeder Oldtimer-Interessierte sich unbedingt rot im Kalender anstreichen sollte.



Weitere interessante Inhalte
60 Jahre Luftwaffe Luftwaffen-Kadetten

19.06.2017 - Rolf Biwald erinnert sich an seine Ausbildung zum Strahlflugzeugführer. Er durchlief sie 1961 in den USA, bevor er als einer der ersten Piloten auf der Sabre Mk VI eingesetzt wurde. … weiter

Restaurierung Cessna O-1 Bird Dog: Bissiger Vogel

29.05.2017 - Luftaufklärung, Kurierdienst, Search and Rescue: Die Cessna O-1 Bird Dog war für US Army, Marines und Air Force das fleißige Arbeitstier. Mit seiner detailverliebten Restaurierung setzt der Italiener … weiter

California Dreaming Lyon Air Museum

16.03.2017 - „The Greatest Generation in aviation History“ – die großartigste Generation der Luftfahrt. So titelt das Lyon Air Museum auf seiner Website. Absolut zu Recht, denn in der klimatisierten Halle am … weiter

Das bewegte Leben der Push-Pull-Cessna N590D Cessna O-2

04.01.2017 - Nach dem Einsatz in Vietnam und der Nutzung durch die National Guard kam die Cessna O-2 der niederländischen Postbellum Foundation 2013 nach Europa. Nicht etwa im Container, sondern aus eigener Kraft. … weiter

Schlachtrösser im Ruhestand Fliegende Klassiker im War Eagles Air Museum

05.11.2016 - Neben berühmten Warbirds wie Mustang, Avenger oder Warhawk bietet das hierzulande kaum bekannte War Eagles Air Museum in New Mexico auch Exoten wie eine Tupolew Tu-2. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 05/2017

Klassiker der Luftfahrt
05/2017
29.05.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Die deutschen Einflieger
Stinson L-5
Serie Motor Hispano-Suiza
Klemm L25
AEG-Flugzeuge
Supermarine Spitfire
Douglas C-47
Hawker Hurrican