06.07.2017
Klassiker der Luftfahrt

Die Transporterfrage (Teil 8) Triebwerksfrage gelöst

Transall - V2 D-9508 (016.jpg

Hauptnutzer der Transall waren die Luftwaffe und die Armée de l’Air. © VFW  

 

Nachdem sich die deutsche Motorenindustrie bereits auf das Triebwerksprogramm Transall eingerichtet hat, könnten Befürchtungen geäußert werden, daß die vorgesehenen Rolls-Royce-Tyne-Propellerturbinen nicht mehr verwendbar seien. Im Gegenteil. Lockheed hat diesen Fall berücksichtigt und ausdrücklich festgestellt, daß die zur Diskussion stehende Version C-130E statt mit den gegenwärtig verwendeten Allison T56-A-7A zu je 4050 Wellen-PS jederzeit mit Rolls-Royce Tyne Mk. 22 zu je 5855 Wellen-PS ausgerüstet werden können, da sich beide Triebwerksmuster nur unwesentlich in ihren Anschlußmaßen unterscheiden. Der erhältliche Leistungszuwachs wäre für eine verbesserte STOL-Leistung der C-130E positiv und käme den Wünschen der Bundeswehr entgegen. Nebenbei würde MAN in die Lage versetzt, fast die doppelte Zahl dieser Propellerturbinen zu produzieren.

Dies sind die Fakten. Die Entscheidung aber muß Bonn treffen.

FLUG REVUE Ausgabe Oktober 1963
Mano Ziegler
 
Bearbeitung
Jutta Clever


WEITER ZU SEITE 1: Die Transporterfrage

    1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 


Weitere interessante Inhalte
Beschaffungsprogramm C-160 Transall 1967 Der Fall Transall

03.08.2016 - Die Zeiten haben sich geändert – die Probleme bleiben die gleichen: Heute macht das größte europäische Rüstungsprojekt, der Militärtransporter Airbus A400M, Schlagzeilen wegen Verzögerungen, … weiter

1966 Mein Flug mit dem Starfighter

19.09.2017 - Walter Wolfrum, im II. Weltkrieg Jagdflieger auf der Me 109 mit 137 Abschüssen, 1962 Deutscher Kunstflugmeister und 1966 Mitglied der Mannschaft, die die Bundesrepublik bei den … weiter

Jetbomber der US Air Force Martin XB-48: Ohne jede Chance

14.09.2017 - Die sehr konventionell ausgelegte XB-48 trat im Wettbewerb um einen neuen Jetbomber der US Air Force gegen die Boeing B-47 an. Allerdings konnte das Martin-Muster nicht mit den Leistungen mithalten, … weiter

Fotodokumente Lockheeds nicht realisierte Projekte

06.09.2017 - Alle hier gezeigten Ideen stammen von durchaus seriösen Ingenieuren des US-Luftfahrtkonzerns Lockheed, die zu interessanten Entwürfen führten, jedoch nie realisiert wurden. … weiter

Ritt auf dem Feuerstuhl Lockheed F-104G Starfighter ZELL: Start aus dem Stand

25.08.2017 - In den 60er Jahren plante die Luftwaffe im Ernstfall den Einsatz von mit Nuklearwaffen bestückten Starfightern unabhängig von verwundbaren Flugplätzen. Mit Hilfe einer Startrakete sollten die Jets aus … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2017

Klassiker der Luftfahrt
07/2017
28.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Serie Motor: Junkers Jumo 213
Erste Flugbilder der perfekten Thunderbolt
Messerschmitt Me 309
Condor-Irrflug: Absturz über Irland
Gefechtsbericht: Angriff der Mistel