09.10.2014
Klassiker der Luftfahrt

Flottenzuwachs in HeringsdorfStorch für den Hangar 10

Die Air Fighter Academy/Hangar 10 hat ihre Flotte um eine Fieseler Fi 156 C-2 Storch erweitert. Der Oldtimer flog am vergangenen Samstag, dem 4. Oktober, an seinem neuen Heimatplatz auf der Insel Usedom ein.

Fieseler Storch in Heringsdorf

Der Fieseler Storch ist der jüngste Zugang in der Flotte der Air Fighter Academy/Hangar 10 am Flugplatz Heringsdorf auf Usedom. Foto und Copyright: Air Fighter Academy/Hangar 10  

 

Fi 156 C-2 Frontansicht

Die Fi 156 C-2 der Air Fighter Academy wurde in Ungarn aufgebaut. Foto und Copyright: Air Fighter Academy/Hangar 10  

 

Der Fieseler Storch wurde bei einem Betrieb in Ungarn aufgebaut. Der Überführungsflug nach Heringsdorf startete am Freitag am ungarischen Flugplatz Meindl. Nach Zwischenstopps im österreichischen Wels, Bayreuth und Öhna kam die Crew mit dem Neuzugang für den Hangar 10 am Samstagnachmittag in Heringsdorf an.

Der top restaurierte Oldtimer wurde von Fieseler 1940 in der Aufklärerversion C-2 an die italienische Luftwaffe geliefert. Später kam das Flugzeug in die USA, wurde dort als C-7 restauriert und flog seit 1985 wieder. Im Jahr 2012 erwarb die Fighter Academy die Fi 156 und ließ sie erneut umfangreich restaurieren. Im Rahmen der Arbeiten wurde sie wieder in den C-2-Standard versetzt.



Weitere interessante Inhalte
LTM Rechlin Gotha Go P-60C enthüllt

21.08.2017 - Das Luftfahrttechnische Museum präsentierte am Wochenende erstmals sein Exponat des Nachtjägers. Das Modell war die letzte Ausführung der drei P-60 Entwürfen, die von der Firma Gotha Waggonfabrik in … weiter

Der zweite Streich Indiens erster Jet-Jäger entstand mit deutscher Hilfe

21.08.2017 - Nachdem die Konstruktion des Jagdflugzeugs Pulqui II in Argentinien abgeschlossen war, reiste Professor Kurt Tank weiter nach Indien. Dort schuf er im Auftrag der indischen Luftstreitkräfte die … weiter

Fotodokumente North American X-15 – Am Rande des Weltalls

21.08.2017 - Drei dieser Raketengeschosse baute North American für ein gemeinsames Forschungsprogramm der NASA und der US Air Force. Sie waren 15 m lang, hatten 6,7 m Spannweite und eine Startmasse von 15 420 kg. … weiter

Wegbereiter Focke-Wulf Fw 190 V1

21.08.2017 - Im Juni 1939 startete in Bremen eine Maschine zu ihrem Jungfernflug, die den Grundstein zu einer der bekanntesten und erfolgreichsten Jagdflugzeugfamilien aller Zeiten legen sollte: die Focke-Wulf Fw … weiter

Luftfahrtwochenende in Nordrhein-Westfalen 18. bis 20. August: Flugtage in Soest

18.08.2017 - Die Flugsportgemeinschaft Soest veranstaltet dieses Wochenende eine Airshow. Auf dem Flugplatz werden Besuchern neben Oldtimern auch moderne Kunstflugzeuge präsentiert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor