23.05.2017
Erschienen in: 08/ 2011 Klassiker der Luftfahrt

SportflugzeugFieseler F 5 - Fieselers Einstieg in den Serienflugzeugbau

Mit dem Entwurf der F 5 wollte Gerhard Fieseler den deutschen Sportflugzeugmarkt für sich und seine Firma erobern. Aerodynamisch ausgefeilt und mit allerlei Extras versehen, sollte der rassige Sporttiefdecker die Dominanz der gemütlichen Flugzeuge aus dem Hause Klemm durchbrechen.

Spätestens nach seinem Sieg in der ersten Deutschen Kunstflugmeisterschaft im Jahr 1928 wurde der Name Fieseler in Fliegerkreisen zum festen Begriff. Nach der Übernahme des „Segelflugzeugbaus Kassel“ am 1. April 1930 wagte Gerhard Fieseler dann den Sprung vom Kunstflieger zum Fabrikanten. In dieser wirtschaftlich unruhigen Zeit war es jedoch schwer, mit einer kleinen Produktpalette von Segelflugzeugen Geld zu verdienen. Der Wechsel in den lukrativeren Motorflugzeugbau erforderte allerdings zunächst Investitionen, die in erster Linie aus den Einnahmen diverser Flugveranstaltungen gedeckt werden mussten.

Als erstes Motorflugzeug rollte daher im April 1932 das auf Fieseler maßgeschneiderte Kunstflugzeug F 2 aus den Kasseler Fabrikationsräumen. Noch im gleichen Jahr entstand die Auftragsarbeit F 3 Wespe und das erfolglos propagierte Volksflugzeug F 4 in den Werkstätten von Kassel-Ihringshausen. Der ausbleibende Erfolg führte Ende 1932 zu einer veränderten Strategie.


WEITER ZU SEITE 2: Die Entstehung der F 5

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ...    


Weitere interessante Inhalte
Temora Aviation Museum Jet-Oldies sollen wieder fliegen

24.05.2017 - Das Temora Aviation Museum in Australien hat die vermutlich größte Meldung in seiner Geschichte veröffentlicht. Die English Electric Canberra und de Havilland Vampire des Museums werden wieder … weiter

Vor 72 Jahren Sea Vampire als erstes Strahlflugzeug auf einem Flugzeugträger gelandet

24.05.2017 - Am 3. Dezember 1945 setzte Navy Testpilot Eric Brown zur ersten Landung eines Strahlflugzeugs auf einem Trägerdeck an. Extra dafür wurde die Vampire mit um 40 Prozent vergrößerten Landeklappen und … weiter

Europas größtes Luftfahrtmuseum Musée de l'Air et de l'Espace

24.05.2017 - Das Musée de l’Air et de l’Espace in Paris ist eine Ikone in der Museumslandschaft. Kein anderes europäisches Museum bietet einen so umfangreichen Blick auf die Entwicklung der Luft- und Raumfahrt. … weiter

SNACSE Armagnac Die SE 2010 sollte den Langstrecken-Luftverkehr revolutionieren

24.05.2017 - Die französische Luftfahrtindustrie versuchte nach dem Zweiten Weltkrieg, an ihre Vorkriegserfolge anzuknüpfen. Die SE 2010 Armagnac wurde mit zu schwachen Antrieben ins Rennen geschickt und erfüllte … weiter

Schleicher Ka 3 Segelflugzeug-Oldtimer zurück in der Luft

23.05.2017 - Wolfgang Schäffler hat es geschafft: Nach 41 Jahren am Boden und zwei Jahren harter Arbeit ist seine Ka 3 "Mickey Maus" wieder in der Luft. Der Aufbau erfolgte mit innovativem Bespanngewebe der Firma … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger