21.10.2013
Klassiker der Luftfahrt

Fieseler Storch für Kassel e. V.Motorprobleme sind gelöst

Lange gaben die „Herz- Kreislaufprobleme“ der Fi 156 des Vereins Fieseler Storch für Kassel Rätsel auf. Jetzt wurde die Ursache für die Motorprobleme des Oldtimers vom LTB Dirk Bende am Flugplatz Bonn/Hangelar lokalisiert und behoben.

Fi 156 Storch Kassel

Tausende Arbeitsstunden hat der Verein Fieseler Storch für Kassel in die Restaurierung des Oldtimers gesteckt. Foto und Copyright: Müller  

 

Manchmal steckt der Teufel im Detail. „Eine defekte Tankentlüftung war schuld an den Motorproblemen“, sagt „Motormann“ Dirk Bende. Im Flugbetrieb war der Argus As 10C nicht auf volle Startleistung gekommen. Nach Behebung des Fehlers in der Entlüftung und einer Neujustage der Treibstoffversorgung läuft er nun klaglos. Damit ist die Arbeit des LTB Bende an dem in Kassel restaurierten Storch noch nicht beendet. Jetzt gilt es, noch die beiden Tankanzeigen unter den Flügeln abzudichten. „Außerdem fliegt der Storch noch nicht ganz gerade“, erklärt Bende weiter. Hier sei etwas Feinabstimmung nötig. Außerdem seien die Querruderkräfte noch zu hoch. Möglicherweise kann hier eine andere Untersetzung der Flettner-Hilfsruder an den Querrudern Abhilfe bringen.

Neue Halle für den Storch

Fi 156 Storch Kassel Heck

Die helle Farbgestaltung lässt den Fieseler Storch weniger martialisch erscheinen. Foto und Copyright: Müller  

 

Noch eine positive Nachricht: Mit dem Bau eines eigenen Ausstellungs- und Präsentationszentrums am Regionalflughafen Kassel-Calden wird der Fieseler Storch des Vereins, der 1943 in den Fieseler-Werken in Kassel-Waldau gebaut wurde, eine würdige Heimstatt erhalten. Die Gerhard-Fieseler-Halle soll gleichzeitig ein attraktiver Veranstaltungsort werden. Geplant ist, den Komplex mit Café/Bistro, Dachterasse und einem Abenteuerspielplatz mit luftfahrtaffinen Spielgeräten 2014 fertigzustellen.



Weitere interessante Inhalte
Luftfahrtmuseum Ferrymead Heritage Park: Tradition in Neuseeland

15.07.2017 - Auf den ersten Blick erinnert der Ferrymead Heritage Park im neuseeländischen Christchurch nicht unbedingt an ein Museum. Doch was die Freiwilligen in den historischen Fabrikhallen zusammengetragen … weiter

Familien-Flugzeug C-47 „Night Fright“: Zerlegt und verschickt

15.07.2017 - Die Douglas DC-3 ist eine Ikone der luftfahrt und auch heute noch an etlichen Flughäfen auf der ganzen Welt präsent. Viele der noch fliegenden Maschinen sind jedoch C-47, die militärische version der … weiter

Eigenentwicklung mit britischen Wurzeln Avro Canada CF-100

14.07.2017 - Kanadier bezeichnen sich selbst gern als „Canucks“, und so gaben sie ihrem ersten und einzigen Abfangjäger auch stolz diesen Beinamen. Mit fast 700 Exemplaren stand er für einen großen Erfolg der … weiter

Zweiter Weltkrieg Hawker Hurricane: Sturm an der Ostfront

13.07.2017 - Im Rahmen des Lend-and-Lease-Programms kamen verschiedene Jäger aus den westlichen Produktionsstätten an die Front in der Sowjetunion. Den Anfang machte die Hawker Hurricane, den Deutschen als … weiter

Battle of Britain Memorial Flight Königlicher Besuch zum 60. Geburtstag

12.07.2017 - Traditionspflege wird in Großbritannien seit langer Zeit ernst genommen. Das zeigt der bereits 60. Geburtstag des Battle of Britain Memorial Flight. Auf dem RAF Flugplatz Coningsby feierten die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor