13.06.2014
Klassiker der Luftfahrt

RCPT erinnert an LuftlandetruppenDakotas über der Normandie

Anlässlich der Gedenkfeiern zum D-Day, dem Tag des Beginns der Invasion der Alliierten in der Normandie vor 70 Jahren, versammelten sich nicht weniger als zehn C-47 Dakota am Flugplatz Cherbourg Maupertus. Mit Absprüngen aus den Oldtimern über historischen Kampfplätzen erinnerte das RCPT an die Luftlandetruppen bei der Invasion.

Douglas C-47 Dakotas in Chebourg

Am 70. Jahrestag der Invasion in der Normandie versammelten sich zehn Douglas DC-3/C-47 Dakota in Cherbourg Maupertus. Auf der Luftaufnahme sind neuen davon zu sehen. Foto und Copyright: SECMA-Airport Cherbourg  

 

Im Rahmen der Gedenken zum D-Day hatte das „Round Canopy Parachuting Team“ (RCPT) die Veranstaltung „Daks over Normandy“ organisiert, zu denen die zehn Douglas C-47 als Absetzflugzeuge kamen. Der international aufgestellte Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, bei Airhows und Gedenkfeiern in verschiedenen Ländern an die Opfer der Luftlandetruppen im Zweiten Weltkrieg zu erinnern. Die Mitglieder tragen bei ihren Auftritten historische Uniformen und springen mit Rundkappen-Fallschirmen, die den im Zweiten Weltkrieg üblichen ähneln. Auch am Boden sorgt das RCPT häufig für ein authentisches Ambiente, indem zum Beispiel Feldlager aufgebaut werden.

C-47 in Cherbourg

Auch diese C-47 in US-Farben war in Cherbourg dabei. Foto und Copyright: Jones  

 

Im Zuge der Gedenkfeiern am 6. Juni setzten die C-47 mehrfach RCPT-Springer über den historischen Absetzzonen im Hinterland der Invasionsstrände ab. Mit dabei war sogar ein D-Day-Veteran, der Amerikaner Pee Wee Martin. Der 93jährige diente seinerzeit als Fallschirmjäger bei der 101. US-Luftlandedivision. Er ließ es sich nicht nehmen, sich noch einmal zumindest als Gast eines Tandemsprungs von einer C-47 über der Normandie absetzen zu lassen.

In der kommenden Ausgabe 6/2014 von Klassiker der Luftfahrt, die am 14. Juli erscheinen wird, lesen Sie einen ausführlichen Bericht zu „Daks over Normandy“.



Weitere interessante Inhalte
Oshkosh Douglas A-26 Invader: Rückkehr des Drachen

30.05.2017 - 2016 musste die A-26 „Silver Dragon“ aufgrund eines Fahrwerksdefekts in Oshkosh notlanden. Jetzt steht die Rückkehr des Drachen bevor. … weiter

Fotodokumente Forschungsflugzeuge der NACA und NASA

17.05.2017 - Die amerikanische NASA, die 1958 aus dem National Advisory Committee on Aeronautics (NACA) hervorging, ist einer der größten Wegbereiter für die Luft- und Raumfahrt. … weiter

Airlines Zweitklassig - Luftverkehr für jedermann

10.05.2017 - Am 4. Dezember 1951 beschlossen in Nizza Vertreter von elf international tätigen Fluggesellschaften die Einführung einer 2. Klasse im Nordatlantikverkehr. Vorschläge dafür gab es schon vor dem Krieg, … weiter

Der Dolch sticht nicht Douglas X-3 Stiletto

05.05.2017 - Die X-3 wurde von Douglas kompromisslos auf Geschwindigkeiten von Mach 2 ausgelegt. Die schnittige Maschine war mit ihren Westinghouse-J34-Triebwerken jedoch extrem untermotorisiert. So blieb die … weiter

Douglas A-26 Invader Motorentausch abgeschlossen

03.05.2017 - Im letzten Sommer sah es nicht gut aus für die Douglas A-26 Invader "Silver Dragon". Bei der Landung in Oshkosh verriegelte das Bugfahrwerk nicht und der Bomber landete auf der Nase. Die dabei … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 05/2017

Klassiker der Luftfahrt
05/2017
29.05.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Die deutschen Einflieger
Stinson L-5
Serie Motor Hispano-Suiza
Klemm L25
AEG-Flugzeuge
Supermarine Spitfire
Douglas C-47
Hawker Hurrican