29.04.2015
Klassiker der Luftfahrt

Neues Outfit für „Little Jeanne“P-40 im Burma Banshees-Look

Die Curtiss P-40N Kittyhawk der France´s Flying Warbirds präsentierte sich am 11. April beim Carrefout de l´Air des Musée de l´Air et de l´Espace in Le Bourget erstmals in einem teilweise neuen Anstrich.

Curtiss P-40N

Die Cutiss P-40N trägt jetzt den Look der Burma Banshees. Foto und Copyright: Janssonne  

 

Bisher flog die in La Ferté Alais beheimatete P-40N Kittyhawk „Little Jeanne“ in einem Anstrich der 7th Fighter Squadron. Jetzt erhielt sie die Farben einer Curtiss der 80th Fighter Group, die unter dem Spitznamen Burma Banshees 1944 in Burma eingesetzt war.

Curtiss P-40 Front

Der Curtiss-Jäger war in den 70er Jahren auf einem alten Flugfeld in Papua Neuguinea entdeckt worden. Foto und Copyright: Janssonne  

 

Der seit 2008 in Frankreich als F-AZKU registrierte Jäger mit der USAAF-Seriennummer 42-105915 war ursprünglich zur Lieferung an die Luftwaffe der Nationalchinesen vorgesehen. Doch dann ging er der 5th Air Force im Pacific zugeteilt. Dort wurde die Curtiss von der 7th Fighter Squadron der 49th Fighter Group eingesetzt.

In den 70er Jahren wurde die P-40N am Tadji Airfield in Papua Neuguinea, zusammen mit anderen Wracks amerikanischer und englischer Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg, wiederentdeckt. Hier stand sie ohne Motor am Platzrand. Eine Gruppe holte 1974 die Reste von insgesamt sechs P-40, und einige Bristol Beaufort, Avro Anson und Tiger Moth von dem Flugfeld. Nächste Station der heutigen „Little Jeanne“ war Neuseeland, wo sie in Auckland ausstellungsfähig restauriert wurde. 1991 kam das Jagdflugzeug schließlich nach Australien, wo es bis 2002 wieder flugfähig gemacht und die einzige fliegende P-40 auf dem Kontinent wurde. Im Jahr 2002 ging das Flugzeug schließlich nach Frankreich zur Amicale Jean-Baptiste Salis in La Ferté Alais und fliegt dort heute unter dem Banner der „France´s Flying Warbirds“.



Weitere interessante Inhalte
Luftschiff LZ 129 Die letzte Station der Hindenburg

27.04.2017 - Vor 80 Jahren, am 3. Mai 1937, war die "Hindenburg" über ihrer letzten Station vor dem schicksalhaften Flug in die USA. Über dem Kölner Flughafen Butzweilerhof war sie am späten Abend Postsäcke ab. … weiter

Fotodokumente 1966: Farnborough wird international

27.04.2017 - Historische Bilder der Luftfahrtschau im britischen Farnborough aus dem Jahr 1966 — die 25. Ausgabe der Traditionsmesse war zudem ein Debüt: Zum ersten Mal präsentierten sich auch ausländische … weiter

Bestseller ohne Chance Fiat CR.42 Falco

27.04.2017 - Eigentlich gab es in Italien in den späten 30er Jahren schon wesentlich modernere Jagdflugzeuge. Dennoch ließ die Regierung noch einmal einen Jagd-Doppeldecker entwickeln. Tatsächlich wurde die Fiat … weiter

Zweimotorige Weiterentwicklung der Do 27 Dornier Do 28

27.04.2017 - Dornier versuchte mit der zweimotorigen Do 28 A/B an den Erfolg der Do 27 anzuknüpfen. Das robuste, aber teure Flugzeug bot wiederum herausragende Kurzstarteigenschaften. Doch der große Erfolg auf dem … weiter

Die älteste fliegende Taifun Bf 108 Taifun in Traditionsfarben

26.04.2017 - Sie besticht noch immer durch ihre elegante Erscheinung und ihr grandioses Flugverhalten: die BFW (Messerschmitt) Bf 108. Eine Haltergemeinschaft in Reichelsheim hat den seltenen Klassiker in Dänemark … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger