26.01.2016
Klassiker der Luftfahrt

Curtiss P-40 WarhawkBonnie Kaye hebt ab

Nach zehnjähriger Restaurierung hob in der vergangenen Woche die P-40N „Bonnie Kaye“ erstmals ab. Pilot Mike Burke machte zwei Flüge mit der Curtiss und bescheinigte Besitzer Chris Kirchner, dass er sehr gute Arbeit beim Aufbau des Jägers geleistet hat.

Curtiss_P-40N_Bonnie_Kaye_8 (jpg)

Die P-40N von Chris Kirchner kurz vor dem Abheben. Foto und Copyright: Matt Abrams  

 

In den 1990er Jahren barg Ken Hake die Überreste der Warhawk, nach über 50 Jahren an der Absturzstelle auf der Unalaska Insel. An einen Neuaufbau wurde damals jedoch nicht gedacht. Im Jahr 2004 trat Chris Kirchner auf den Plan. Der Kopf von C&G Air zeichnete sich schon für mehrere prämierte Restaurierungen verantwortlich. Darunter eine T-6 und eine BT-13. Er wollte schon immer eine P-40 sein Eigen nennen, und zwar weil sein Vater während des Kriegs Mitglieder der legendären Flying Tigers war. Kirchner kaufte das Wrack und begann zugleich mit der umfangreichen Restaurierung. Im Verlauf der Arbeiten stellte sich heraus, dass es sich bei der Maschine um einen echten Veteranen der Schlacht um die Aleuten handelt. In der 80th Fighter Group, den sogenannten Burma Banshees, flog Captain Ernest Hickox den Jäger. Er war es auch, der sie mit dem bekannten Totenkopf auf der Nase versah und, zu Ehren seiner Frau, ihren Namen auf die Seite pinselte. Die Bonnie Kaye war geboren. Leider verunglückte Hickox am 25. Juli 1945 tödlich bei Rettungsversuch eines weiteren Piloten seiner Staffel.

Kirchner und dessen Frau Gail haben in der vergangenen Dekade der Warhawk neuen Glanz verliehen und sie wieder in den Farben von Hickox lackiert. Am Tag des Erstflugs fanden mehrere Flüge statt bei denen Systeme und Flugeigenschaften genau untersucht wurden. Die Bonnie Kaye wird zukünftig auf der Leeward Air Ranch in Ocala/Florida stationiert.



Weitere interessante Inhalte
Klemm 35D Hilfe für den Wiederaufbau

24.03.2017 - Der 6. Juli 2016 war kein schöner Tag für Werner Ammann und seinen Sohn. Auf dem Weg nach Old Warden versagte der Motor der 76 Jahre alten Klemm 35D und die beiden mussten in einem Kornfeld notlanden. … weiter

Mit Mach 2 ins Zielgebiet Die Entwicklung der Republic F-105 Thunderchief

24.03.2017 - Mit der F-105 Thunderchief entwickelte Republic einen Jagdbomber der Superlative. Für ihre Entstehungszeit Anfang der 50er Jahre war die Thunderchief ein geradezu revolutionäres Flugzeug. Ihre weit in … weiter

Grumman FF Serie Grummans Anfänge

24.03.2017 - Lange bevor die berühmten Grumman-Katzen auf dem Kriegsschauplatz eintrafen, baute die Grumman Aircraft Engineering Corporation bereits Flugzeuge für die US Navy. Die FF Serie legte den Grundstein für … weiter

Schweizer Arado-Ersatz Pilatus P-2

23.03.2017 - Manchmal führt der Zufall zum persönlichen Traumflugzeug. So erlebte es der Stuttgarter Holger Braun mit seiner Pilatus P-2. Der Schweizer Jagdtrainer aus den 40er Jahren ist besonders von der … weiter

Fotodokumente Erfolgsgeschichte Boeing – Die frühen Jahre

23.03.2017 - Viele Menschen auf der ganzen Welt haben schon mal in einer Boeing gesessen und sind mit ihr in den Urlaub geflogen. In diesem Jahr feiert der Flugzeughersteller aus Seattle seinen 100. Geburtstag. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 03/2017

Klassiker der Luftfahrt
03/2017
27.02.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing B-29 Superfortress
Flugmotor BMW 801
Focke-Wulf Fw 44
Kramme und Zeuthen KZ IV
Siemens-Schuckert
Segelflugzeug Weihe