21.01.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bomber Camp Zeitreise auf Amerikanisch

Zwei Tage in die Zeit der US Air Force während des Zweiten Weltkriegs eintauchen, das ist jetzt möglich. Wo? Natürlich in den USA. Das Stockton Field Aviation Museum bietet, zusammen mit der Arizona Ground Crew Living History Unit und der Collings Foundation, für Interessierte das Bomber Camp 2016 an.

Bomber_Camp_uebersicht (jpg)

Die B-17 Flying Fortress der Collings Foundation im Bomber Camp. Foto und Copyright: Bomber Camp  

 

Es wirkt fast so, als ob die Teilnehmer ihre Zivilkleidung am Eingang des Camps abgegeben haben. Mannschaftszelte, Willys Jeeps und U.S. Air Force Bodenpersonal soweit das Auge reicht. Man fühlt sich wie auf einer U.S. Basis in England vor über 70 Jahren. Weit gefehlt, denn man ist in den USA im Jahr 2016.

Interessierte haben die Möglichkeit sich zwei Tage lang auf solch eine Zeitreise zu begeben.  Vom Morgenappell,  über Essen in der Kantine (gekocht nach Rezepten des Army Kochbuchs aus dem Zweiten Weltkrieg) bis hin zum Highlight des Events: Fliegen in einem historischen Bomber! In diesem Jahr sind die B-24 und B-17 der Collings Foundation mit dabei. Das ist aber noch nicht alles für die historisch interessierten Teilnehmer. Es besteht die Chance an einem simulierten Bombenanflug teilzunehmen. Die Übungsbomben aus Beton werden dabei auf ein Ziel, welches sich auf einem Truppenübungsplatz befindet, abgeworfen. Natürlich kann so ein Einsatz nicht ohne den nötigen Schutz erfolgen. Weitere „Crewmitglieder“ stehen am MG im Rumpf und dürfen sogar die Maschinengewehre abfeuern. Selbstverständlich nur mit Platzpatronen. Unterstützt werden die Bomber noch von ihren „kleinen Freunden“. Dem Begleitschutz bestehend aus P-51 Mustangs.

Ausrichter, des inzwischen zum fünften Mal stattfindenden Camps sind das Stockton Field Aviation Museum in Zusammenarbeit mit Arizona Ground Crew Living History Unit. Der Verein hat sich auf die Darstellung und Imitation des damaligen Lebens spezialisiert.

 

Interessierte erhalten mehr Informationen unter den folgenden Links.

Bomber Camp

https://www.facebook.com/Bomber-Camp-1685004951744442/

Bomber Camp sign up page

http://www.planetreg.com/E610101818154966



Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Erfolgsgeschichte Boeing – 1930er bis 1950er

28.09.2016 - Nicht nur die Firmengebäude, auch die Aufträge und die Bekanntheit von Boeing wuchsen in den 1930er Jahren weiter. Der Hersteller aus Seattle brachte immer neue Superlative hervor. … weiter

Edwards Air Force Base Air Force Flight Test Museum

26.09.2016 - Das Air Force Flight Test Museum auf der Edwards Air Force Base kann nur einen Teil seiner umfangreichen und mit Exoten gespickten Exponate zeigen. Dies soll sich jedoch nach einem Umzug ändern. … weiter

Viel Charme, wenige Mittel Kansas Aviation Museum in Wichita

22.09.2016 - Der Mittlere Westen der USA und die Luftfahrt gehören zusammen. In keiner anderen Stadt der Welt wurden mehr Flugzeuge gebaut als in Wichita. Das von ehrenamtlichen Helfern getragene Aviation Museum … weiter

North American AT-6A Texan Neues Zuhause für schwedische "Snoopy"

19.09.2016 - Der früher in den Diensten der schwedischen Luftwaffe stehende Trainer wurde Mitte September nach Lelystad in den Niederlanden überführt. … weiter

Erster Ganzmetall-Jäger des Army Air Corps Boeing P-26 Peashooter

17.09.2016 - Als das Army Air Corps Anfang der 1930er Jahre neue Bomber einführte, die schneller als die vorhandenen Doppeldecker-Jäger waren, musste auch die „Pursuit“-Flotte dringend erneuert werden. Boeing … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2016

Klassiker der Luftfahrt
07/2016
29.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Horten Ho 229
- Gotha P-60
- Technik: Flugmotor Daimler-Benz DB 605
- Szene: Messerschmitt Bf 109 G-4
- La Ferté-Alais 2016
- Serie: Erster Weltkrieg
- Heinkel He 111 im zivilen Einsatz