07.06.2016
Klassiker der Luftfahrt

EAA AirVenture 2016100 Jahre alte Curtiss in Oshkosh

Eins der wohl seltensten Fluggeräte kommt in diesem Sommer zum AirVenture nach Oshkosh. Der EAA ist es gelungen, eine originale Curtiss Pusher von 1909 für das Treffen zu gewinnen. Die Maschine lag Jahrzehnte lang auf einem Dachboden.

Curtiss Pusher

Der 1909 hergestellte Curtiss Pusher. Foto und Copyright: via eaa  

 

Davon träumt jeder Luftfahrtenthusiast. Während des Aufräumens eines Dachbodens findet man eingepackt in Zeitungspapier Teile eines Flugzeugs. So ist es wirklich geschehen. Auf dem Speicher eines Hauses im Bundesstaat Massachusetts. Eingepackt in Seiten eines Bosten Globe von 1915 fanden die neuen Besitzer des Hauses (es gehörte mal der Familie Sturtevant) 84 Teile eines historischen Fluggeräts. Es stellte sich heraus, dass die Fundstücke zu einer bisher nie zusammengebauten Curtiss Pusher von 1909 handelten. Es wird vermutet, dass sie nie geflogen ist und aufgrund des Ersten Weltkriegs vor dem Zusammenbau von der Familie eingelagert und nie mehr aufgebaut. 

Restaurierung inklusive originalem Motor

Curtiss Pusher Seite

Die Seitenansicht des über 100 Jahre alten Fluggeräts. Foto und Copyright: via eaa  

 

Die Restaurierung erfolgte durch Mark Smith und Karen Barrow von der der Firma Century Aviation im Bundesstaat Washington. Durch die Arbeiten an etlichen Projekten wie einer Mitsubishi A6M2 Zero oder der legendären Spruce Goose, hatten sie bereits viel Erfahrung mit der Restaurierung von historischen Flugzeugen und die Curtiss war in besten Händen.

Angetrieben wird die Pusher (Motor hinten am Flugzeug) von einem ebenfalls originalen Curtiss OX-5 Motor, dieser wurde 1918 unter Lizenz bei der Willys Morrow Company gebaut. Auch wieder ein besonderer Fund. Denn der wassergekühlte Achtzylinder wurde in einem Keller gefunden und vollständig restauriert. 

Inzwischen gehört die Pusher William Nutt, der eng verbunden ist mit der Collings Foundation und wird hin und wieder auf ausgewählten Veranstaltungen vorgeführt. Dieses Jahr auf dem EAA AirVenture in Oshkosh



Weitere interessante Inhalte
Luftfahrtmuseum Ferrymead Heritage Park: Tradition in Neuseeland

15.07.2017 - Auf den ersten Blick erinnert der Ferrymead Heritage Park im neuseeländischen Christchurch nicht unbedingt an ein Museum. Doch was die Freiwilligen in den historischen Fabrikhallen zusammengetragen … weiter

Familien-Flugzeug C-47 „Night Fright“: Zerlegt und verschickt

15.07.2017 - Die Douglas DC-3 ist eine Ikone der luftfahrt und auch heute noch an etlichen Flughäfen auf der ganzen Welt präsent. Viele der noch fliegenden Maschinen sind jedoch C-47, die militärische version der … weiter

Eigenentwicklung mit britischen Wurzeln Avro Canada CF-100

14.07.2017 - Kanadier bezeichnen sich selbst gern als „Canucks“, und so gaben sie ihrem ersten und einzigen Abfangjäger auch stolz diesen Beinamen. Mit fast 700 Exemplaren stand er für einen großen Erfolg der … weiter

Zweiter Weltkrieg Hawker Hurricane: Sturm an der Ostfront

13.07.2017 - Im Rahmen des Lend-and-Lease-Programms kamen verschiedene Jäger aus den westlichen Produktionsstätten an die Front in der Sowjetunion. Den Anfang machte die Hawker Hurricane, den Deutschen als … weiter

Battle of Britain Memorial Flight Königlicher Besuch zum 60. Geburtstag

12.07.2017 - Traditionspflege wird in Großbritannien seit langer Zeit ernst genommen. Das zeigt der bereits 60. Geburtstag des Battle of Britain Memorial Flight. Auf dem RAF Flugplatz Coningsby feierten die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor