29.11.2011
Klassiker der Luftfahrt

Australische F-111 auf MülldeponieF-111 der RAAF endeten auf der Mülldeponie

Nach mehrmonatiger Vorbereitung hat das australische Bau- und Entsorgungsunternehmen Thiess in der vorletzten Novemberwoche 23 ausgediente F-111 der Royal Australian Air Force (RAAF) entsorgt.

F-111 auf Mülldeponie

 

 

In der „Swanbank“ Mülldeponie – einem ehemaligen Tagebau nahe Ipswich, Queensland – wurden die Flugzeugzellen mit Autokränen aufgereiht. Anschließend schoben Radlader und Planierraupen eine dicke Erdschicht darüber. Damit endete ein Kapitel in der Geschichte der RAAF, das 1973 mit dem Kauf von F-111C in den USA begonnen hatte. Als Grund für die ungewöhnliche Entsorgungsmaßnahme wurden die Bedingungen der „United States Government's International Traffic in Arms Regulations” sowie das asbesthaltige Material angeführt.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor