29.06.2010
Klassiker der Luftfahrt

Letzte Boeing B-29 fliegt frühestens im JuliErstflug der letzten restaurierten B-29 verzögert sich

Wie die texanische Luftfahrtvereiningung "Commemorative Air Force" heute mitteilte, verspätet sich der für den heutigen Dienstag geplante zweite Jungfernflug ihrer frisch restaurierten Boeing B-29 "FIFI" mindestens bis nächste Woche.

Alle für den 29. und 30. Juni geplanten Testflüge seien bis auf weiteres verschoben worden, teilte die  Commemorative Air Force mit. Ihre Boeing B-29 Superfortress "FIFI" könne wegen Terminschwierigkeiten der Federal Aviation Administration (FAA) das erforderliche neue Lufttüchtigkeitszeugnis nicht vor nächster Woche erhalten. Diese Urkunde sei die Voraussetzung für jegliche Testflüge der letzten flugfähigen B-29. Man bedaure die Verschiebung und werde schnellstmöglich über die neuen Flugtermine informieren.

Die im Haushaltsjahr 1944 beschaffte FIFI überdauerte viele Jahrzehnte als stationäres Zielobjekt auf einem Schießplatz der US Navy und wurde erst Anfang der 70er Jahre wiederentdeckt. Sie wurde kürzlich einer aufwändigen Restaurierung mit modifizierten Kolbentriebwerken unterzogen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor