04.04.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 14/2016Westland Lysander

Am 15. Juni 1936 hob der Prototyp des britischen Verbindungsflugzeugs Westland Lysander erstmals ab. Im Cockpit saß Testpilot Harald Penrose. Bereits drei Monate später folgte der erste Auftrag für die Serienfertigung.

Westland Lysander

Vier Westland Lysander während eines Formationsflugs. Foto und Copyright: KL-Dokumentation  

 

Der Lysander kann getrost als das britische Pendant zum Fieseler Storch bezeichnet werden. Wie der Fieseler war auch die Westland ein Hochdecker, verfügte über großzügig ausgelegte Auftriebshilfen, hatte beste kurze Start- und Landestrecken und ein starres Fahrtwerk.  Der größte Unterschied jedoch war, dass bereits die Mk.I Version größer, besser motorisiert und stärker bewaffnet war. 

All diese Vorteile vergrößerten auch das Einsatzspektrum gegenüber dem deutschen Gegenstück. Neben den Beobachtungs- und Verbindungsaufgaben wurde die Maschinen auch als Zielschlepper, Schleppflugzeug für Segelflieger, Seenotrettungsflugzeug und sogar für Kampfeinsätze genutzt. Dafür erhielt die Einmot unter anderem vier 9 Kilo Bomben unter dem Rumpf oder eine insgesamt 227 Kilogramm Sprengmittel an extra dafür montierten Vorrichtungen.

Besondere Aufmerksamkeit erhielten die ganz schwarz matt lackierten Lizzies der 138 Squadron. Diese für sogenannte Special Duties eingesettze Staffel flog Agenten von England nach Frankreich, um im ständigen Kontakt mit der Resistance zu sein. Ein weiteres Aufgabengebiet war die Rettung abgestürzter alliierter Piloten aus besetzten Gebieten. 

1593 Exemplare der "Lizzie" wurden gebaut und waren bis 1948 im militärischen Einsatz. 

Heute fliegen noch einige Exemplare in England und Kanada. 



Weitere interessante Inhalte
Forschungsflugzeug NASA AD-1

22.08.2017 - Der Schrägflügel verspricht wie ein Schwenkflügel gute Eigenschaften sowohl bei Start und Landung als auch im Schnellflug. Trotzdem wurde bisher nur ein einziges Versuchsflugzeug gebaut, um die … weiter

US-Jagdbomber Douglas A-1 Skyraider

22.08.2017 - Erst verloren und nach einem holprigen Start doch alles gewonnen, so kann man die Geschichte der Douglas A-1 Skyraider in aller Kürze zusammenfassen. … weiter

Erfolgsjäger Hawker Hunter

22.08.2017 - Die Hawker Hunter ist eine Erfolgsgeschichte des britischen Flugzeugbaus. Der einstrahlige Jäger war nicht nur bei der RAF im Einsatz, sondern auch bei vielen Exportkunden. … weiter

LTM Rechlin Gotha Go P-60C enthüllt

21.08.2017 - Das Luftfahrttechnische Museum präsentierte am Wochenende erstmals sein Exponat des Nachtjägers. Das Modell war die letzte Ausführung der drei P-60 Entwürfen, die von der Firma Gotha Waggonfabrik in … weiter

Der zweite Streich Indiens erster Jet-Jäger entstand mit deutscher Hilfe

21.08.2017 - Nachdem die Konstruktion des Jagdflugzeugs Pulqui II in Argentinien abgeschlossen war, reiste Professor Kurt Tank weiter nach Indien. Dort schuf er im Auftrag der indischen Luftstreitkräfte die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor