26.05.2014
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 22/2014Sud-Ouest SO 6021

Die SO 6021 Espadon aus dem Jahr 1950 war als einer der ersten französischen Strahljäger konzipiert. Sie blieb aber ein Einzelstück.

BdW SO 6021

Die SO 6021 Espadon war einer der ersten Versuche Frankreichs auf dem Weg zu einem eigenen Strahljäger. Foto: KL-Dokumentation  

 

In den späten 40er und frühen 50er Jahre arbeiteten französische Ingenieure fieberhaft an der Entwicklung eines eigenen Strahljägers. Die SO 6021 Espadon (Schwertfisch) auf unserem Bild der Woche ist die direkte Nachfolgerin der SO 6020, dem ersten rein französischen Jet. Mit der SO 6021 versuchte SNASCO die Defizite ihrer Vorgängerin zu beseitigen. Sie besaß zwar das gleiche Rolls-Royce Nene, war aber um über 600 kg leichter. Ihr Flügel war vergrößert worden, ebenso das Leitwerk.

Der Erstflug fand am 3. September 1950 statt. Die Flugtests ergaben, dass die Verbesserungen der SO 6021 gegenüber der SO 6021 nicht so durchschlagend wie erhofft waren. Vor allem die strömungstechnisch ungünstig angeordneten Lufteinlässe für die Nene-Turbine blieben ein Problem. So erreichte die Espadon im Stechflug zwar Mach 0.96, aber schon bei Mach 0.75 setzte starkes Schütteln ein. Da die Probleme doch erheblich waren, wurde die weitere Entwicklung der SO 6021 abgebrochen. Das Flugzeug diente aber noch bis 1956 als Testplattform für leichte, an den Flügelspitzen montierte Turbinen im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den zweistrahligen Abfangjäger SO 9000.



Weitere interessante Inhalte
Der Bomber, der ein Jäger war Die Do 335 war Deutschlands schnellster Propellerjäger

17.10.2017 - Die Dornier Do 335 war eines der außergewöhnlichsten Flugzeuge des Zweiten Weltkriegs. Sie bot über­ragende Flug­leistungen, kam allerdings nicht mehr zum Einsatz. Nach dem Krieg wurden die erbeuteten … weiter

Fotodokumente Die ersten Flugzeuge und Hubschrauber der Marine

17.10.2017 - Etwas später als die Luftwaffe bekam im Jahr 1958 auch die Marine ihre ersten Flugzeuge. … weiter

Fieseler Storch Storch fliegt in Norwegen

16.10.2017 - Der 7. Oktober 2017 war für Tor Nørstegård ein besonderer Tag, nach elf Jahren und 9000 Arbeitsstunden konnte er im Cockpit seines Fieseler Storchs zum erneuten Erstflug starten. Der Norweger hat den … weiter

Museum Hendon Das Museum der Royal Air Force in London

16.10.2017 - Das Royal Air Force Museum gilt als eine der bedeutendsten Luftfahrtsammlungen der Welt: Rund 100 Flugzeuge und Hubschrauber sind in Hendon zu sehen. Ehrgeizige Expansionspläne könnten den Ruf noch … weiter

Pionier der Geschäftsreise Lockheed CL-329 JetStar: Einer der ersten Business-Jets

16.10.2017 - Die Lockheed CL-329 JetStar entstand aus einer Forderung der US Air Force nach einem strahlgetriebenen Verbindungsflugzeug. Doch die erhofften militärischen Aufträge blieben aus. Das Flugzeugmuster … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44