17.08.2015
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 34/2015Siebel Si 204

Als leichtes Zubringerflugzeug für die Lufthansa gedacht, wurde die Siebel Si 204 zu einem beliebten Schulungsflugzeug der Luftwaffe. Dank ihrer Vielseitigkeit stand sie nach Kriegsende noch lange Zeit im Dienste verschiedener europäischer Luftstreitkräfte.

Siebel Si 204

Siebel Si 204. Foto und Copyright: KL-Dokumentation  

 

Im Mai 1941 präsentierten die Siebel Flugzeugwerke in Halle die ersten beiden Prototypen der Si 204. Sie überzeugten durch ausgezeichnete Flugeigenschaften und zufriedenstellende Leistungen. Die mit einer Vollsichtkanzel ausgestattete Siebel Si 204 D wurde fortan von der Luftwaffe als Trainer für ihre Bomberpiloten und zur Ausbildung von Navigatoren eingesetzt. Dies brachte ihr den Spitznamen „fliegender Hörsaal“ ein.

Insgesamt wurden bis Kriegsende über 1000 Si 204 gebaut, ein Großteil davon in Lizenz. Nach 1945 stand das Flugzeug weitere zwei Jahrzehnte in militärischen wie auch zivilen Diensten, so in Frankreich, Polen, Schweden und der Tschechoslowakei.



Weitere interessante Inhalte
Navy-Spezialist für Nacht und Nebel Im Trägereinsatz: Grumman A-6 Intruder

17.08.2017 - Die Grumman A-6 Intruder war das erste Angriffsflugzeug der US Navy, das bei Nacht und schlechtem Wetter Ziele effektiv bekämpfen konnte. Sie kam im Vietnam und im Golfkrieg zum Einsatz. … weiter

PBY Catalina in Lelystad Schreckmoment für Catalina in Holland

16.08.2017 - Am 15.08.2017 musste die älteste weltweit fliegende Consolidated PBY Catalina in Lelystad ohne Bugfahrwerk landen. Den sehr erfahrenen Piloten ist es zu verdanken, dass niemand zu Schaden kam und das … weiter

Sechs Motoren über See Großflugboot Blohm & Voss BV 222 Wiking

16.08.2017 - Vier Jahre nach dem Erstflug des Blohm & Voss BV 222 Prototypen D-ANTE im Jahre 1940, brachte der Chefkonstrukteur Dr. Ing. Richard Vogt die Entwicklungsgeschichte des Flugbootes zu Papier. Im … weiter

Verkehrsflugzeug mit Kolbenmotor Airspeed AS.57 Ambassador

16.08.2017 - Mit vielen innovativen Lösungen bei Design und Technik versuchte die Firma Airspeed 1947 den Ansprüchen der expandierenden Airlines gerecht zu werden. Aufgrund der schnellen Neuentwicklung modernerer … weiter

Lufthansa Super Star Feuerlöschanlage löst im Hangar aus

15.08.2017 - Die derzeit am amerikanischen Flughafen Auburn-Lewiston restaurierte Lockheed L-1649A Super Star "badete" am Montag in chemischem Schaum, den eine irrtümlich auslösende Feuerlöschanlage ausstieß. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor