15.09.2014
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 38/2014Republic XF-84H Thunderscreech

Die Republic XF-84H Thunderscreech war ein experimentelles Jagdflugzeug mit Turboprop-Antrieb, das in den fünfziger Jahren im Auftrag der US Navy entwickelt wurde. Die Marine verlor jedoch schnell das Interesse an dem Flugzeug, so dass die US Air Force es für die Tests von Hochgeschwindigkeitspropellern nutzen konnte.

BdW 44 Republic XF-84H Thunderscreech

Die Republic XF-84H war vermutlich das lauteste Flugzeug, das je gebaut wurde. Foto: Republic Aviation  

 

Bis 1989 hielt die XF-84H den Titel des schnellsten Propellerflugzeugs der Welt. Mach 0.70 hieß die Rekordmarke, die die Testpiloten im Rahmen der Flugerprobung des ungewöhnlichen Flugzeugmusters 1956 erflogen hatten. Neben dieser Bestleistung hatte das Flugzeug auch eine andere Höchstleistung zu bieten: Die XF-84H war vermutlich auch das lauteste Flugzeug der Welt. Während der Erprobung auf der Edwards Air Force Base ergaben Messungen, dass das Flugzeug noch in 40 Kilomter Entfernung zu hören war! Die im Überschallbereich drehenden Propellerspitzen waren so laut, dass bei der Bodenerprobung Soldaten in der Nähe des Flugzeugs in Ohnmacht fielen. Zum Anlassen der beiden Triebwerke, die ihre Leistung über eine Welle an den Propeller abgaben, musste die XF-84H weit weg auf den Salzsee in Edwards geschleppt werden, da die Controller auf dem Turm sonst ihre Arbeit nicht verrichten konnten.

Die Anregung, einen Jetfighter in einen sehr schnellen Propellerjäger mit Turboprop-Antrieb zu verwandeln, kam Anfang der fünfziger Jahre von der US Navy. Sie suchte damals Flugzeuge, die von den Flugzeugträgerdecks ohne Hilfe von Katapults starten konnten. Republic erhielt den Auftrag, zwei F-84 mt Turboprop-Antrieb umzubauen. Am 22. Juli 1955 startete der erste Prototyp (s/n 51-17059) zum Erstflug. Hier machte sich der unglaubliche Lärm des Flugzeugs bereits unangenehm bemerkbar. Die US Navy sah keinen Bedarf mehr für ein solches Flugzeug - auf dem engen Deck eines Trägers wäre es nicht zu betreiben gewesen. Die US Air Force sah in der XF-84H dagegen einen Versuchsträger für neue Propellerformen und übernahm das Programm von der Navy. 

Die Tests verliefen jedoch alles andere als zufriedenstellend. Die XF-84H erreichte trotz verschiedener Propellerkonfigurationen nie die errechneten Geschwindigkeiten, obwohl sie das schnellste Propellerflugzeug der Welt war. Die Jets wiesen jedoch viel höhere Geschwindigkeiten mit geringeren "akustischen Nebenwirkungen" auf. Republic Aviation baute noch einen zweiten Prototyp, der allerdings nur auf vier Flüge kam. Keine der beiden XF-84H wurde je von einem Piloten der US-Streitkräfte geflogen, sondern ausschließlich von Republic-Testpiloten. 

Im September 1956 strich auch die US Air Force das Programm. Der zweite Prototyp wurde verschrottet, der erste diente als Gate Guard auf einem Pfahl vor dem Eingang des Meadows Field Airport in Bakersfield, Kalifornien. 1992 übernahmen Angehörige der Ohio National Guard das Flugzeug und restaurierten es in über 3.000 Arbeitsstunden. Heute ist es im US Air Force Museum in Dayton, Ohio ausgestellt - obwohl es nie von einem US Air Force-Piloten geflogen worden ist. 



Weitere interessante Inhalte
Kein Ende in Sicht für die Bomberlegende Boeing B-52 Stratofortress: Dino im Einsatz

14.07.2017 - Dank mehrerer Verbesserungen soll der dienstälteste Bomber der US Air Force noch bis 2040 im Einsatz bleiben. Die B-52 kann die modernsten Waffen der Air Force einsetzen. … weiter

Mach-2-Jäger Lockheed F-104G Starfighter

30.06.2017 - Der schlanke, raketenartige Starfighter F-104G gehört mit seinen kurzen und extrem dünnen Tragflächen zu den spektakulärsten Entwürfen von Lockheed-Konstrukteurslegende Clarence Leonard „Kelly“ … weiter

Tiefflugübung mit dem Panzerknacker JAWS und die Fairchild A-10

14.06.2017 - In den 70er Jahren arbeiteten US Air Force und US Army an einer gemeinsamen Taktik zur Bekämpfung von Bodenzielen. Für die Übungen in den USA erhielten die beteiligten Fairchild A-10 Thunderbolt II … weiter

Aufklärer Republic RF-84F Thunderflash

14.06.2017 - Der Pfeilflügel-Aufklärer Republic RF-84F Thunderflash entstand aus der Republic F-84. Republic schlug der US Air Force für weitere Ausführungen eine Ableitung der schon vorhandenen F-84 Thunderjet … weiter

Gerüchten auf den Leim gegangen Taumelscheibe Avro Canada Avrocar

08.06.2017 - Ende der 1950er Jahre versuchten kanadische Konstrukteure mit finanziellen Mitteln der US Air Force ein kreisförmiges, senkrecht startendes und landendes Kampfflugzeug zur Serienreife zu bringen. Den … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor