04.11.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/45Piper L-4: Die Terror-Piper

Verbindungs, Sanitäts- und Artillerieflugzeug: Das waren die wichtigsten Aufgaben der Piper L-4, der militärischen Variante der J-3. Manchmal bestückten die US-Truppen den leichte Zweisitzer aber auch mit wenig zielgenauen Raketen.

Piper L-4 mit Bazooka-Raketen

Ausgerüstet mit ungelenkten Bazooka-Raketen mutierte sonst als Kurier- oder leichtes Beobachtungsflugzeug konzipierte Piper L-4 zum Angreifer. Foto: USAF  

 

Unser Foto der Woche entstand nach der Landung der Alliierten in Frankreich. Drei Mechaniker des 9th Air Force Service Command installieren an der Flügelstrebe drei sogenannte Bazookas. Mit den ungelenkten und wenig zielgenauen Raketen machten das Leichtflugzeug zum Angreifer. Eigentlich war die Piper L-4 dafür nicht vorgesehen. Entsprechend provisorisch wirkt die Montage der Raketenwerfer, die normalerweise für den Bodeneinsatz gedacht waren.

Fast 6000 Piper L-4 setzten die amerikanischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg ein. Die Flugzeuge gehörten zu den ersten der Alliierten auf dem europäischen Kontinent. Beim D-Day wurden einige Exemplare sogar auf den Invasionsbooten verstaut und noch am Strand der Normandie montiert. Vor allem als leichtes Kurier- und Beobachtungsflugzeug leisteten die anspruchslosen Piper L-4 wertvolle Dienste zur Unterstützung der Bodentruppen. Ihr Continental-Motor leistete nur 65 PS. Dennoch benötigten sie nur wenig Platz bei Start und Landung und konnten nahezu überall auf provisorischen Pisten eingesetzt werden.

 

Nach dem Krieg gaben die US-Streitkräfte in Europa hunderte Piper L-4 ab, die später von Fliegerclubs weiter genutzt wurden. Die Nachkriegsausführung der L-4 war die fast baugleiche, aber auf 90 PS erstarkte L-18. Zivil machte sie als Piper PA-18 Super Cub Karriere. L-18 gehörten zu den ersten Flugzeugen der Bundeswehr.



Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Neustart der Luftwaffe nach dem Krieg

05.01.2017 - 1956 erfolgte die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik. Elf Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erhielt Deutschland wieder eine Luftwaffe. … weiter

Lebendige Schatzkiste Mid Atlantic Air Museum

18.11.2016 - In den USA gibt es einige kleine und sehr sehenswerte Luftfahrtmuseen, die einen Abstecher wert sind. In Reading, Pennsylvania, rund 150 Kilometer westlich von New York City, haben wir ein solches … weiter

Fotodokumente Erkennungszeichen alliierter Flugzeuge während der Invasion 1944

02.11.2016 - Als Schutz gegen eine Verwechslung mit deutschen Flugzeugen trugen alliierte Maschinen während der Invasion in der Normandie im Juni 1944 weiß-schwarze Streifen. … weiter

60 Jahre Luftwaffe Luftwaffen-Kadetten

29.08.2016 - Rolf Biwald erinnert sich an seine Ausbildung zum Strahlflugzeugführer. Er durchlief sie 1961 in den USA, bevor er als einer der ersten Piloten auf der Sabre Mk VI eingesetzt wurde. … weiter

Saisonauftakt Quax Ausmotten in Bienenfarm

06.04.2016 - Wie in jedem Jahr fand auch 2016 in der Woche nach Ostern das traditionelle Quax Ausmotten am Flugplatz Bienenfarm nahe Berlin statt. Dies ist für die Mitglieder der Startschuss in die neue … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 03/2017

Klassiker der Luftfahrt
03/2017
27.02.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing B-29 Superfortress
Flugmotor BMW 801
Focke-Wulf Fw 44
Kramme und Zeuthen KZ IV
Siemens-Schuckert
Segelflugzeug Weihe