29.02.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 09/2016P-51D Mustang "The Shark"

Die P-51D Mustang "The Shark" sorgte in der vergangenen Airshow-Saison auf vielen Flugplätzen für Begeisterung. Doch der Hai ist kein Unbekannter. Seit den 1980 Jahren fliegt sie in Europa und hatte dabei viele Gesichter. Das Bekannteste ist das der "Old Crow".

North American P-51D The Shark

"The Shark" vielen ist die P-51D Mustang noch als "Old Crow" im Gedächtnis.Foto und Copyright: Philipp Prinzing  

 

Bei North American Aviation lief die Mustang 1945 vom Band. Zu spät für den Kriegseinsatz und wurde 1951 nach Kanada verkauft und flog dort nur sechs Jahre, um dann aus dem Militärregister gestrichen zu werden.  Nach der Ausmusterung folgten verschiedene zivile Stationen in Kanada und den USA. 1980 trat der Norweger Anders Saether auf den Plan und kaufte den Jäger. In einer fünfjährigen Restaurierung lies er die P-51 durch Darryl Skurrich neu aufbauen. Da geplant wurde die Maschine auch auf langen Strecken einzusetzen, baute man neuste Avionik, langstrecken Tanks und einen Areiachs-Autopiloten ein. Vorlage für die Lackierung war die "Old Crow" des bekannten US-Fliegerasses Bud Anderson. 

Ab Mitte der 1990er Jahre flog Anders seine Mustang auf unzähligen Flugtagen in ganz Europa. 2012 erfolgte der Verkauf an Patrick Shwan. Im Zuge des Verkaufs wurde sie äußerlich etwas mehr an das Original angepasst und erhielt MG Attrappen in den Flügeln. Das charakteristische Heulen der Mustang welches durch die innen liegenden runden Maschinengewehrschächte verursacht war der „Old Crow“ bisher versagt. Aber nach mehr als einem viertel Jahrhundert des „Schweigens“ heult die jetzt in RAF Farben und mit Haifischmaul lackierte „The Shark“ nun bei jeder Vorführung kräftig auf. Ihr Deutschland Debüt gab die Shark Mouth Mustang 2015 auf der Airshow in Breitscheid, als es Stefan Langer gelang die Mustang in den Westerwald zu holen wo sie von John Dodd in einem fantastischem Flying Display vorgeführt wurde,  wie es in Deutschland selten zu sehen ist.



Weitere interessante Inhalte
Bild der Woche KW 12/2017 P-51B Mustang

13.03.2017 - Seit November 2014 fliegt in den USA eine ganz besondere North American P-51B Mustang. Die "Berlin Express" von Sammler Max Chapman. Von der seltenen B Version des Jägers fliegen zur Zeit nur drei … weiter

Jäger und Bomber Top 10: Die meistgebauten US-Kampfflugzeuge des Zweiten Weltkriegs

09.03.2017 - Nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor rüsteten die US-Luftstreitkräfte mit enormer Kraftanstrengung auf. Welches die meistgebauten Kampfflugzeuge der USA im Zweiten Weltkrieg waren verrät … weiter

Fotodokumente Nose Art der P-51 Mustang

06.03.2017 - Die individuelle Gestaltung des eigenen Flugzeugs kann bis in das Jahr 1913 zurückverfolgt werden. Da malte eine italienische Besatzung ein Seeungeheuer auf ihr Flugboot. Während des Zweiten … weiter

Konstrukteur Edgar Schmued - Vater der Mustang

01.03.2017 - Die von ihm konstruierten Flugzeuge P-51, F-86 und F-100 sind weltbekannt, er blieb jedoch weitgehend im Hintergrund: Edgar Schmued, der Vater der Mustang. Er wurde in Deutschland geboren und wanderte … weiter

North American P-51D Mustang "Frenesi" wieder in der Luft

14.02.2017 - Der Flughafen von Danville, Illinois ist nicht unbedingt der Platz, an dem man einen der führenden Mustang-Restaurateure vermuten würde. Am 31. Januar 2017 hob dort, bei Midwest Aero Restorations, … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger