07.07.2014
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 28/2014Nord Aviation Nord 500

In den fünfziger und sechziger Jahren gehörte die Luftfahrtindustrie zu den innovativsten Bereichen überhaupt. Staatliche Förderung garantierte, dass auch unkonventionelle Entwürtfe bis zum Prototypenstadium entwickelt wurden.

BdW 27_06 2011 Nord 500

Die französischen Luftfahrtingenieure bauten in den fünfziger Jahren viele interessante Erprobungsflugzeuge, unter anderem diese Nord 500. Foto: © Klassiker der Luftfahrt  

 

Die Nord 500 Cadet des französischen Unternehmen Nord Aviation aus Bourges (rund 220 km südlich von Paris) wurde als Modell im Maßstab 1:1 erstmalig auf dem Salon de l'Aéronautique et de l'Espce in Le Bourget im Jahr 1965 vorgestellt. Mit dem einsitzigen Kipprotorflugzeug mit ummantelten Rotoren wollte die Firma die Machbarkeit des Konzepts von schwenkbaren Rotoren testen. Man versprach sich dadurch eine ideale Kombination der Eigenschaften von Hubschraubern - Senkrechtstart - und Flächenflugzeugen - hohe Geschwindigkeiten.

Rechnerisch hätte das Fluggerät, von dem nur zwei Exemplare gebaut wurden, eine Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h erreichen können. Dazu kam es jedoch nicht. Der erste Prototyp, der 1967 fertig gestellt worden war, wurde ausschließlich für mechanische Tests und die Strukturerprobung eingesetzt. Das zweite Exemplar, das auf dem Bild der Woche zu sehen ist, hob nach intensiven Bodenläufen im Juli 1968 zu seinem ersten und einzigen gefesselten Flug ab. Danach wurde das Programm eingefroren. Die Gründe dafür sind nicht bekannt.

Mit der Fusion der französischen Luft- und Raumfahrtindustrie zum Staatskonzern Aérospatiale wurde die Nord 500 zu den Akten gelegt. Die offizielle Einstellung des technologisch interessanten Projekts erfolgte 1971. Das Prinzip des Kipprotorflugzeugs wurde mit der Bell/Boeing V-22 verwirklicht, die erst mehr als 30 Jahre später in Serie ging.



Weitere interessante Inhalte
Historisches Forschungsflugzeug North American X-15 - Vorstoß ins All

26.09.2017 - Drei Exemplare des Forschungsflugzeuges erflogen in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts Grenzbereiche der Aerodynamik und revolutionierten damit den Flugzeugbau. … weiter

Langlebig und robust Douglas A-1 Skyraider

26.09.2017 - Ursprünglich für den Einsatz im Zweiten Weltkrieg gedacht, kam die Douglas A-1 Skyraider sowohl in Korea als auch in Vietnam zum Einsatz, wo sie sich als äußerst robust und vielseitig erwies. … weiter

USAF strich Trainingsprogramm Fairchild T-46 - Fairchilds letztes Flugzeug

25.09.2017 - Mit dem Gewinn des NGT-Wettbewerbs der US Air Force hoffte Fairchild Republic auf glänzende Geschäfte, doch Sparmaßnahmen und Managementprobleme führten zum Aus für die T-46A. Dies bedeutete Mitte der … weiter

Das Verwandlungsflugzeug Bell XV-3 – Frühe Kipprotor-Technologie

22.09.2017 - Helikopter sind ein wichtiger Bestandteil der Luftfahrt. Allerdings haben sie ein Manko: Sie können nicht so schnell fliegen wie Flächenflugzeuge. In den 50er Jahren entwickelte Bell das … weiter

„Stinsy“ Stinson L-5 Sentinel: Der gute Wächter

22.09.2017 - Trotz ihrer guten Leistungsdaten kommt die Stinson L-5 auch heute nicht an die Popularität einer cub heran. Dass die L-5 mehr als ein gewöhnliches Verbindungsflugzeug ist, zeigt die „Stinsy“ mit ihren … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2017

Klassiker der Luftfahrt
07/2017
28.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Serie Motor: Junkers Jumo 213
Erste Flugbilder der perfekten Thunderbolt
Messerschmitt Me 309
Condor-Irrflug: Absturz über Irland
Gefechtsbericht: Angriff der Mistel