06.07.2015
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 28/2015Nakajima Ki-44 Shoki

Schnelligkeit, Wendigkeit und eine hohe Steigleistung sollten die Ki-44 Shoki (Dämon) zum neuen japanischen Standardjäger und zu einem gefährlichen Gegner für die alliierten Bomber machen. Von 1940 bis 1944 wurden 1225 Ki-44 gebaut und als Abfangjäger eingesetzt.

Nakajima Ki-44 Shoki

Nakajima Ki-44 Shoki. Foto und Copyright: KL-Dokumentation  

 

Die Entwicklung der Ki-44 begann im Jahr 1939. Im Mittelpunkt stand die Steigleistung – in weniger als fünf Minuten sollte die Shoki auf 4000 Meter Flughöhe aufsteigen können. Als Antrieb wählten die Konstrukteure einen voluminösen 14-Zylinder-Doppelsternmotor.

Im August 1940 begann die Erprobung von drei Prototypen. Weitere Vorserienflugzeuge wurden gebaut und im scharfen Einsatz erprobt. Die Serienproduktion der Ki-44-I begann im Januar 1942. Knapp drei Jahre später endete sie mit der Ki-44-III.



Weitere interessante Inhalte
Große Vision Sikorsky S-64/CH-54 – Die Geschichte des Skycrane

22.03.2017 - Seine Leistungen in der Helikopterentwicklung sind auch mehr als 75 Jahre nach dem Erstflug der legendären V-300 unangefochten. Igor Iwanowitsch Sikorsky, 1889 in Kiew geboren, verwirklichte nach … weiter

Exot im eigenen Land Die Dornier Do 215 bei der Luftwaffe

22.03.2017 - Die Dornier Do 215 war als Exportversion der Do 17 gedacht. Schweden hatte das Flugzeug mit DB-601-Motoren bestellt, erhielt die Flugzeuge aber aufgrund des Kriegsbeginns 1939 nicht. Stattdessen … weiter

Großer Wurf Focke-Wulf Fw 190

22.03.2017 - Die Erprobung der Focke-Wulf Fw 190 lief 1940 auf Hochtouren. In Rekordzeit wurde der neue Jäger in die Luft gebracht. Und schon bald war das Vertrauen in die leistungsstarke Focke-Wulf so groß, dass … weiter

Senkrechtstarter-Versuchsflugzeug VFW-Fokker VAK 191 B

21.03.2017 - In den 50er und 60er Jahren arbeiteten die deutschen Luftfahrtfirmen ambitioniert an Senkrechtstartern. VFW-Fokker in Bremen sollte mit der VAK 191 B den Nachfolger der Fiat G.91 entwickeln. Noch vor … weiter

Schwere Geburt Curtiss SB2C Helldiver - Sturzkampfbomber der amerikanischen Marine

21.03.2017 - Noch vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs begann Curtiss mit der Entwicklung eines neuen Sturzkampfbombers für die US Navy. Enge Vorgaben führten zu erheblichen technischen Problemen und Verzögerungen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 03/2017

Klassiker der Luftfahrt
03/2017
27.02.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing B-29 Superfortress
Flugmotor BMW 801
Focke-Wulf Fw 44
Kramme und Zeuthen KZ IV
Siemens-Schuckert
Segelflugzeug Weihe