25.08.2014
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 35/2014Mikojan-Gurjewitsch MiG-21

Als meist gebauter Jetfighter der Welt bildete die „Fishbed“ lange das Rückgrat der sowjetischen Luftstreitkräfte.

MiG-21bis

MiG-21bis der sowjetischen Luftstreitkräfte. KL-Dokumentation  

 

Nach dem Erstflug des Versuchsmusters E-4 im Juni 1955 verbesserte das Konstruktionsbüro Mikojan-Gurjewitsch seinen leichten Überschalljäger über fast zwei Jahrzehnte immer weiter. Stärkere Triebwerke, mehr Kraftstoff und neue Radars steigerten die Kampfkraft.

Eine weit verbreitete Version war die MiG-21bis, das letzte in Serie gebaute Modell, das ab Anfang der 1970er Jahre in Gorki gefertigt wurde. Die Zelle wurde völlig überarbeitet und man verwendete das Tumanski-Triebwerk R-25-300, das mit knapp 70 Kilonewton einen deutlich besseren Nachbrennerschub lieferte.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
Russisches Jagdflugzeug MiG-15 — Mikojans großer Wurf

01.03.2017 - Viele westliche Beobachter hielten die russischen Jagdflugzeuge in den 1950er Jahren für nicht mehr als eine schlechte Kopie ihrer eigenen Jäger. Mit dem Erscheinen der MiG-15 wurden die Westlichen … weiter

Bild der Woche KW 48/2016 Mikojan-Gurewitsch Je-152

28.11.2016 - Das Mach 2 schnelle Versuchsjagdflugzeug Je-152 aus dem Hause Mikojan-Gurewitsch flog erstmals am 10. Juli 1952. Die Serienproduktion wurde nicht realisiert, da die vorhandenen Jäger noch als … weiter

Das Sorgenkind MiG-19 – Erstes Überschallflugzeug der NVA

25.11.2016 - 24 Exemplare des Zweistrahlers MiG-19 wurden 1959 von der NVA beschafft, aber wegen zahlreicher konstruktiver Mängel ging fast die Hälfte des Bestandes verloren. Fünf Flugzeugführer bezahlten das mit … weiter

Marine-Corps-Sammlung Flying Leatherneck Aviation Museum

21.11.2016 - Als einzige Sammlung in den USA hat sich das Flying Leatherneck Aviation Museum in Miramar bei San Diego auf die Fliegerei beim US Marine Corps konzentriert. … weiter

Seltene Prototypen der Bundeswehr Wehrtechnische Studiensammlung Koblenz

28.09.2016 - Die Wehrtechnische Studiensammlung in Koblenz bietet eine der größten technischen Kollektionen Deutschlands und verfügt auch über seltene Fluggeräte. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger