17.02.2014
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 08/2014Martin XP6M-1 Seamaster

Die Martin Seamaster war Mitte der 50er Jahre mit ihren vier Strahltriebwerken fast schon eine Revolution im Flugbootbau. Die XP6M-1 auf unserem Bild der Woche war der erste von zwei Prototypen der Seamaster.

Martin Seamaster

Die Martin XP6M-1: Trotz guter Leistungen wurden nur drei Exemplare der Serienausführung P6M-2 gebaut. Foto: KL-Dokumentation  

 

Am 14. Juli 1955 kam das vierstrahlige Hochleistungsflugboot erstmals in die Luft. Die Seamaster war vor allem als Minenleger und Aufklärer für die US-Navy konzipiert, sollte aber auch für strategische Nuklearwaffeneinsätze eingesetzt werden können. Der Prototyp war noch mit Allison-Triebwerken bestückt, für die späteren Serienflugzeuge wurden stärkere Pratt & Whitney J75 gewählt. Mit ihnen erreichte die Seamaster 1010 km/h Höchstgeschwindigkeit. Ihre Reichweite betrug über 3000 Kilometer.

Das erste von sechs als YP6M-1 bezeichneten Vorserienflugzeugen kam am 20. Januar 1958 in die Luft, das erste Serienflugzeug P6M-2 Seamaster flog ein Jahr später im Februar 1959. Inzwischen standen der Navy jedoch schon geeignetere Waffensysteme für einen großen Teil der Aufgaben zur Verfügung, die ursprünglich der Seamaster zugedacht waren. So lieferte Martin nur drei Serienflugzeuge aus, bevor das Programm eingestellt wurde. Die Seamaster war das letzte Flugzeug in der langen Reihe der Martin-Konstruktionen.



Weitere interessante Inhalte
Aircraft Restoration Company Buchón wird zur JG 27 Bf 109

23.06.2017 - Die Hispano HA-1112-M1L Buchón G-AWHK der Aircraft Restoration Company repräsentiert jetzt die Messerschmitt Bf 109 E-7 des JG 27. Das Original wurde 1941 in Libyen von Werner Schroer geflogen. Die … weiter

Testbericht aus dem Jahr 1967 Braunschweig SB 8: Leistungssegler der offenen Klasse

21.06.2017 - Am 25. April 1967 kam die damals hochmoderne SB 8 der Akaflieg Braunschweig erstmals in die Luft. Der Offene-Klasse-Einsitzer war das erste Wölbklappenflugzeug der Akaflieg und gehörte zu den ersten … weiter

Old Rhinebeck Aerodrome Spirit of St. Louis-Nachbau fliegt

21.06.2017 - Auf dem Old Rhinebeck Aerodrome an der amerikanischen Ostküste hob am 5. Dezember 2015 ein Nachbau der „Spirit of St. Louis“ erstmals ab. Im Cockpit saß Konstrukteur Ken Cassens. … weiter

Aus den Protokollen des Generalluftzeugmeisters Kostenexplosion der Lastensegler Me 321 und Ju 322

21.06.2017 - Aus der Zeit nach der Übernahme der Funktion des Generalluftzeugmeisters seitens Erhard Milch (zwei Tage nach Ernst Udets Selbstmord) am 19. November 1941, sind zigtausende Seiten Protokolle und … weiter

Flying Legends Airshow 2017 Berlin Express

20.06.2017 - Ein echtes Highlight der Flying Legends Airshow 2017 wurde heute bekannt gegeben. Die North American P-51B Mustang "Berlin Express" wird die Reise aus den USA nach Duxford machen und während der Show … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 05/2017

Klassiker der Luftfahrt
05/2017
29.05.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Die deutschen Einflieger
Stinson L-5
Serie Motor Hispano-Suiza
Klemm L25
AEG-Flugzeuge
Supermarine Spitfire
Douglas C-47
Hawker Hurrican