17.02.2014
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 08/2014Martin XP6M-1 Seamaster

Die Martin Seamaster war Mitte der 50er Jahre mit ihren vier Strahltriebwerken fast schon eine Revolution im Flugbootbau. Die XP6M-1 auf unserem Bild der Woche war der erste von zwei Prototypen der Seamaster.

Martin Seamaster

Die Martin XP6M-1: Trotz guter Leistungen wurden nur drei Exemplare der Serienausführung P6M-2 gebaut. Foto: KL-Dokumentation  

 

Am 14. Juli 1955 kam das vierstrahlige Hochleistungsflugboot erstmals in die Luft. Die Seamaster war vor allem als Minenleger und Aufklärer für die US-Navy konzipiert, sollte aber auch für strategische Nuklearwaffeneinsätze eingesetzt werden können. Der Prototyp war noch mit Allison-Triebwerken bestückt, für die späteren Serienflugzeuge wurden stärkere Pratt & Whitney J75 gewählt. Mit ihnen erreichte die Seamaster 1010 km/h Höchstgeschwindigkeit. Ihre Reichweite betrug über 3000 Kilometer.

Das erste von sechs als YP6M-1 bezeichneten Vorserienflugzeugen kam am 20. Januar 1958 in die Luft, das erste Serienflugzeug P6M-2 Seamaster flog ein Jahr später im Februar 1959. Inzwischen standen der Navy jedoch schon geeignetere Waffensysteme für einen großen Teil der Aufgaben zur Verfügung, die ursprünglich der Seamaster zugedacht waren. So lieferte Martin nur drei Serienflugzeuge aus, bevor das Programm eingestellt wurde. Die Seamaster war das letzte Flugzeug in der langen Reihe der Martin-Konstruktionen.



Weitere interessante Inhalte
Luftschiff LZ 129 Die letzte Station der Hindenburg

27.04.2017 - Vor 80 Jahren, am 3. Mai 1937, war die "Hindenburg" über ihrer letzten Station vor dem schicksalhaften Flug in die USA. Über dem Kölner Flughafen Butzweilerhof war sie am späten Abend Postsäcke ab. … weiter

Fotodokumente 1966: Farnborough wird international

27.04.2017 - Historische Bilder der Luftfahrtschau im britischen Farnborough aus dem Jahr 1966 — die 25. Ausgabe der Traditionsmesse war zudem ein Debüt: Zum ersten Mal präsentierten sich auch ausländische … weiter

Zweimotorige Weiterentwicklung der Do 27 Dornier Do 28

27.04.2017 - Dornier versuchte mit der zweimotorigen Do 28 A/B an den Erfolg der Do 27 anzuknüpfen. Das robuste, aber teure Flugzeug bot wiederum herausragende Kurzstarteigenschaften. Doch der große Erfolg auf dem … weiter

Bestseller ohne Chance Fiat CR.42 Falco

27.04.2017 - Eigentlich gab es in Italien in den späten 30er Jahren schon wesentlich modernere Jagdflugzeuge. Dennoch ließ die Regierung noch einmal einen Jagd-Doppeldecker entwickeln. Tatsächlich wurde die Fiat … weiter

Die älteste fliegende Taifun Bf 108 Taifun in Traditionsfarben

26.04.2017 - Sie besticht noch immer durch ihre elegante Erscheinung und ihr grandioses Flugverhalten: die BFW (Messerschmitt) Bf 108. Eine Haltergemeinschaft in Reichelsheim hat den seltenen Klassiker in Dänemark … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger