29.08.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 35/2016Howard DGA-15

Die Howard DGA-15 war ein einmotoriges Zivilflugzeug, welches Ende der 1930er Jahre erstmals flog. Etwa 520 Maschinen wurden zwischen 1939 und 1944 gebaut und auch durch die US Navy und die USAAF genutzt.

Howard DGA

Pilotiert wurde die Howard DGA von Rick Volker. Er fliegt sonst Bf 109. Foto und Copyright: Philipp Prinzing  

 

Die Howard Aircraft Company enstand 1936, um zivile Versionen der Howard DGA-6 "Mister Mulligan" zu fertigen. Dieses viersitzige Rennflugzeug gewann 1935 die Bendix und Thompson Trophy. Dies gelang bis heute keinem anderem Hersteller. Diese Erfolge brachten der DGA-Serie viel Aufmerksamkeit und so kam es, dass Howard eine ganze Serie an nahen Verwandten entwarf. 

1939 entschlossen sich die Designer den Entwurf zu überarbeiten und so entstand nach den DGA-7, -8, -9, -11 und -12 schließlich die DGA-15.  Wie schon ihre Vorgänger war die -15 ein einmotoriger Hochdecker. Mit hölzernen Flügeln und einer Stahlrohrkonstruktion im Rumpf. Änderung war, dass der Rumpf breiter und tiefer war. Dadurch fanden 5 Personen bequem Platz und die verschiedenen Motorenvarianten verhalfen der Howard zu Reisegeschwindigkeiten von 160 bis 170 Meilen pro Stunde. Sie stieg sogar dem Fortgeschrittenentrainer T-6 der Firma North American davon.

Die auf dem Bild der Woche abgebildete Maschine wird hier über dem Lake Poygen nahe Oshkosh, im Rahmen des EAA AirVenture, für die Kamera vorgeflogen. Am Steuer sitzt der Kanadier Rick Volker. Volker fliegt auch die Messerschmitt Bf 109 G-4 des Sammlers Jerry Yagen. 

Die ganze Geschichte lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben des Klassiker der Luftfahrt.



Weitere interessante Inhalte
USAF strich Trainingsprogramm Fairchild T-46 - Fairchilds letztes Flugzeug

25.09.2017 - Mit dem Gewinn des NGT-Wettbewerbs der US Air Force hoffte Fairchild Republic auf glänzende Geschäfte, doch Sparmaßnahmen und Managementprobleme führten zum Aus für die T-46A. Dies bedeutete Mitte der … weiter

Das Verwandlungsflugzeug Bell XV-3 – Frühe Kipprotor-Technologie

22.09.2017 - Helikopter sind ein wichtiger Bestandteil der Luftfahrt. Allerdings haben sie ein Manko: Sie können nicht so schnell fliegen wie Flächenflugzeuge. In den 50er Jahren entwickelte Bell das … weiter

„Stinsy“ Stinson L-5 Sentinel: Der gute Wächter

22.09.2017 - Trotz ihrer guten Leistungsdaten kommt die Stinson L-5 auch heute nicht an die Popularität einer cub heran. Dass die L-5 mehr als ein gewöhnliches Verbindungsflugzeug ist, zeigt die „Stinsy“ mit ihren … weiter

Aus der Not geboren Schwedens Jäger FFVS J 22

22.09.2017 - Sie wurde schon als Schwedens Panik-Jäger bezeichnet. Tatsächlich entstand die J 22 unter dem Eindruck ausbleibender US-Flugzeuglieferung in größter Eile. Sie überraschte als überaus intelligent … weiter

10 Jahre Quax Lebendige Geschichte

21.09.2017 - Der Name Quax erinnert an den Film mit Heinz Rühmann als Bruchpilot. Die Mitglieder der Quax-Flieger sind jedoch alles andere als Bruchpiloten – Sie sind Hansens (Rühmanns Fluglehrer) Ziehschüler. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2017

Klassiker der Luftfahrt
07/2017
28.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Serie Motor: Junkers Jumo 213
Erste Flugbilder der perfekten Thunderbolt
Messerschmitt Me 309
Condor-Irrflug: Absturz über Irland
Gefechtsbericht: Angriff der Mistel