19.05.2014
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 21/2014Hispano Aviación/Helwan HA-300

Die HA-300 war Willy Messerschmitts letztes verwirklichtes Flugzeugprojekt. Drei Prototypen des für Mach 2.1 konzipierten Deltas wurden gebaut. Keiner erreichte die projektierte Geschwindigkeit, weil das vorgesehene Nachbrennertriebwerk nie einsatzfähig wurde.

HA-300

Als Leichtbau war die geradezu zierlich wirkende HA-300 ein typischer Messerschmitt-Entwurf. Foto: KL-Dokumentation  

 

Die ersten Entwürfe für die HA-300 brachte Willy Messerschmitt Anfang der 50er Jahre noch in Deutschland aufs Papier. Die Konstruktion des Flugzeugs, das die spanische Luftwaffe erhalten sollte, setzten Messerschmitt und sein Team dann bei Hispano Aviación in Spanien fort. Als Antrieb war ein E-300 vorgesehen, das auch die etwa zeitgleich in Indien von einem Team um Kurt Tank entwickelte HF-24 Marut antreiben sollte. Die HA-300 war als ausgesprochener Leichtbau und mit nur 5,8 m Spannweite sehr kompakt konzipiert.

Im Jahr 1960 wurde das Projekt an Ägypten verkauft und dort unter Messerschmitts Leitung weiterentwickelt. Im Jahr 1963 begann bei Helwan in Ägypten der Bau des ersten Prototypen. Der 12-minütige Erstflug erfolgte am 7. März 1964. Weil das E-300-Nachbrenner-Triebwerk noch nicht zur Verfügung stand, wurde dabei ein Bristol Orpheus verwendet. Noch zwei weitere Prototypen entstanden bei Helwan. Doch wegen anhaltender Schwierigkeiten bei der Triebwerksentwicklung kam es nie zum Einbau des E-300. Im Jahr 1969 stellte die ägyptische Regierung deshalb die Entwicklung des Mach-2-Jägers ein und deckte ihren Bedarf stattdessen mit sowjetischen Flugzeugen.



Weitere interessante Inhalte
Der Bomber, der ein Jäger war Die Do 335 war Deutschlands schnellster Propellerjäger

26.05.2017 - Die Dornier Do 335 war eines der außergewöhnlichsten Flugzeuge des Zweiten Weltkriegs. Sie bot über­ragende Flug­leistungen, kam allerdings nicht mehr zum Einsatz. Nach dem Krieg wurden die erbeuteten … weiter

Temora Aviation Museum Jet-Oldies sollen wieder fliegen

24.05.2017 - Das Temora Aviation Museum in Australien hat die vermutlich größte Meldung in seiner Geschichte veröffentlicht. Die English Electric Canberra und de Havilland Vampire des Museums werden wieder … weiter

Vor 72 Jahren Sea Vampire als erstes Strahlflugzeug auf einem Flugzeugträger gelandet

24.05.2017 - Am 3. Dezember 1945 setzte Navy Testpilot Eric Brown zur ersten Landung eines Strahlflugzeugs auf einem Trägerdeck an. Extra dafür wurde die Vampire mit um 40 Prozent vergrößerten Landeklappen und … weiter

Europas größtes Luftfahrtmuseum Musée de l'Air et de l'Espace

24.05.2017 - Das Musée de l’Air et de l’Espace in Paris ist eine Ikone in der Museumslandschaft. Kein anderes europäisches Museum bietet einen so umfangreichen Blick auf die Entwicklung der Luft- und Raumfahrt. … weiter

SNACSE Armagnac Die SE 2010 sollte den Langstrecken-Luftverkehr revolutionieren

24.05.2017 - Die französische Luftfahrtindustrie versuchte nach dem Zweiten Weltkrieg, an ihre Vorkriegserfolge anzuknüpfen. Die SE 2010 Armagnac wurde mit zu schwachen Antrieben ins Rennen geschickt und erfüllte … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger