22.06.2015
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 26/2015F+W C-3605

Die C-3605 ist die letzte Evolutionsstufe eines vom Eidgenössischen Flugzeugwerk (F+W) in Emmen als Fernaufklärer und Erdkampfflugzeug konzipierten Zweisitzers. Ihr markantes Äußeres verdankt sie dem späteren Einbau einer Propellerturbine.

F+W C-3605

F+W C-3605. Foto und Copyright: KL-Dokumentation  

 

Konzipiert ab Mitte der 1930er Jahre, sollte das Flugzeug die Flotte der Schweizer Luftwaffe ergänzen, die bis dahin aus ausländischen Mustern wie Morane D-3801 oder Bf 109 bestand. Mit der Version C-3603-1 lief im Jahr 1942 schließlich die Serienproduktion an. Als nach Kriegsende auch in der Schweiz das Jet-Zeitalter anbrach, übernahm die de Havilland DH-100 Vampire die Rolle der C-3603 als Kampfflugzeug. Die verbliebenen C-3603 wurden entwaffnet und für den Einsatz als Zielschlepper für die Flugabwehr umgebaut.

Mitte der 1960er Jahre konnten die betagten Hispano-Suiza-Motoren ihre Alterserscheinungen nicht länger verbergen. F+W Emmen rüstete daraufhin eines der Flugzeuge auf eine Propellerturbine um. So erhielt die C-3603, die im Zuge des Umbaus in C-3605 umbenannt wurde, ihre um 1,80 m verlängerte Nase. Ein 20-stündiges Testprogramm im September 1968 bescheinigte der C-3605 anständige Flugeigenschaften. Kurze Zeit später segnete das Schweizer Parlament den Umbau von 23 C-3603 ab. Als schließlich auch die Turbinen ihre technischen Zipperlein zeigten, läutete die Schweiz am 12. Dezember 1987 das Ende der C-36-Ära ein. Heute fliegen weltweit nur noch zwei Exemplare.



Weitere interessante Inhalte
US-Jagdbomber Douglas A-1 Skyraider

22.08.2017 - Erst verloren und nach einem holprigen Start doch alles gewonnen, so kann man die Geschichte der Douglas A-1 Skyraider in aller Kürze zusammenfassen. … weiter

Erfolgsjäger Hawker Hunter

22.08.2017 - Die Hawker Hunter ist eine Erfolgsgeschichte des britischen Flugzeugbaus. Der einstrahlige Jäger war nicht nur bei der RAF im Einsatz, sondern auch bei vielen Exportkunden. … weiter

LTM Rechlin Gotha Go P-60C enthüllt

21.08.2017 - Das Luftfahrttechnische Museum präsentierte am Wochenende erstmals sein Exponat des Nachtjägers. Das Modell war die letzte Ausführung der drei P-60 Entwürfen, die von der Firma Gotha Waggonfabrik in … weiter

Der zweite Streich Indiens erster Jet-Jäger entstand mit deutscher Hilfe

21.08.2017 - Nachdem die Konstruktion des Jagdflugzeugs Pulqui II in Argentinien abgeschlossen war, reiste Professor Kurt Tank weiter nach Indien. Dort schuf er im Auftrag der indischen Luftstreitkräfte die … weiter

Fotodokumente North American X-15 – Am Rande des Weltalls

21.08.2017 - Drei dieser Raketengeschosse baute North American für ein gemeinsames Forschungsprogramm der NASA und der US Air Force. Sie waren 15 m lang, hatten 6,7 m Spannweite und eine Startmasse von 15 420 kg. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor