10.03.2014
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 11/2014Fouga C.M. 8.R-13 Sylphe III

In den 50er Jahren landete die französische Flugzeugschmiede Fouga mit der Magister einen Riesenerfolg. Als ein Vorgänger des berühmten Strahltrainers kann die Fouga Sylphe gelten, eine Art Motorsegler mit Strahltriebwerk.

Fouga 800 C.M. 8.R-13 Sylphe III

Die C.M. 8.R-13 Sylphe III diente Fouga vor allem dazu, Erfahrungen mit Jetantrieben zu sammeln. Foto: KL-Dokumentation  

 

Eigentlich kam Fouga aus dem Segelflugzeugbau, bevor die Magister den damals klein- bis mittelständischen Hersteller zu neuen Ufern aufbrechen ließ. Fouga, erst 1946 gegründet, war daber eine junge. Die Firmenleitung wollte jedoch mehr als reine Segelflugzeuge bauen. Sie fokussierte früh auf einen Strahltrainer. Als Vorstufe dazu entstand die Sylphe, die schon das V-Leitwerk der späteren Magister zeigt und im Januar 1952 erstmals flog. Das Flugzeug, im Grunde ein strahlgetriebener Motorsegler, bot eine gute Basis, um Erfahrungen mit der jungen Turbinentechnologie zu sammeln.

Die Sylphe III entstand in konventioneller Holzbauweise. Auf dem Rumpfrücken über dem Flügel trug sie ein Turboméca Piméné. Sie erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h in 4000 Metern Höhe. Fouga baute die Sylphe III nicht nur zu eigenen Versuchszwecken. Tatsächlich wurde eine kleine Serie gefertigt. Daneben entstand noch eine kunstflugtaugliche Version mit auf 8,70 m verkürzter Spannweite, die Cyclope III. Doch schon im Sommer 1952 flog auch erstmals die Magister. Schon bald war kein Platz mehr für eine weitere Entwicklung der Sylphe III.

Heute ist die Idee jetgetriebener Motorsegler übrigens wieder aktuell. Einige Segelflugzeuge der jüngsten Generation nutzen modernste Kleinturbinen als Starthilfen und um thermikarme Strecken zu überbrücken.



Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente 1943: Stützpunkt Gerbini der Alliierten auf Sizilien

28.03.2017 - Der bekannte amerikanische Luftfahrtfotograf Howard Levy war im Zweiten Weltkrieg mit einer Air Service Group der US Army Air Force unterwegs. … weiter

„Grande Dame“ Lufthansa: Ju 52 kehrt zurück

28.03.2017 - Die Ju 52 "D-AQUI“ wird über den Sommer viele Flughäfen im Bundesgebiet ansteuern. Die Dreimot, im Besitz der Lufthansa Berlin-Stiftung und offiziell Teil der Lufthansaflotte, ist wieder repariert. … weiter

Jurca Fw 190 in Paderborn Erfolgreicher Testlauf

27.03.2017 - Erstmals nach über einem Jahr Arbeit konnte am vergangenen Wochenende der Pratt & Whitney 1830 der Jurca-Fw-190 des Hangar II in Paderborn gezündet werden. Das Team ist äußerst zufrieden mit den … weiter

EAA AirVenture 2017 Zwei B-29 Superfortress in Oshkosh

27.03.2017 - Weltpremiere auf dem AirVenture 2017: Die EAA verkündete am vergangenen Wochenende, dass zwei Boeing B-29 Superfortress zum größten Fliegertreffen der Welt in Oshkosh kommen. Zwischen dem 24. und 30. … weiter

Der Tiger unter den Katzen Grumman F7F Tigercat

27.03.2017 - Die Grumman F7F Tigercat war das erste zweimotorige Jagdflugzeug der US Navy. Zwar erhielten einige wenige Einheiten das Flugzeug noch vor Ende des Krieges, jedoch kam keine Tigercat im Zweiten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 03/2017

Klassiker der Luftfahrt
03/2017
27.02.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing B-29 Superfortress
Flugmotor BMW 801
Focke-Wulf Fw 44
Kramme und Zeuthen KZ IV
Siemens-Schuckert
Segelflugzeug Weihe