10.03.2014
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 11/2014Fouga C.M. 8.R-13 Sylphe III

In den 50er Jahren landete die französische Flugzeugschmiede Fouga mit der Magister einen Riesenerfolg. Als ein Vorgänger des berühmten Strahltrainers kann die Fouga Sylphe gelten, eine Art Motorsegler mit Strahltriebwerk.

Fouga 800 C.M. 8.R-13 Sylphe III

Die C.M. 8.R-13 Sylphe III diente Fouga vor allem dazu, Erfahrungen mit Jetantrieben zu sammeln. Foto: KL-Dokumentation  

 

Eigentlich kam Fouga aus dem Segelflugzeugbau, bevor die Magister den damals klein- bis mittelständischen Hersteller zu neuen Ufern aufbrechen ließ. Fouga, erst 1946 gegründet, war daber eine junge. Die Firmenleitung wollte jedoch mehr als reine Segelflugzeuge bauen. Sie fokussierte früh auf einen Strahltrainer. Als Vorstufe dazu entstand die Sylphe, die schon das V-Leitwerk der späteren Magister zeigt und im Januar 1952 erstmals flog. Das Flugzeug, im Grunde ein strahlgetriebener Motorsegler, bot eine gute Basis, um Erfahrungen mit der jungen Turbinentechnologie zu sammeln.

Die Sylphe III entstand in konventioneller Holzbauweise. Auf dem Rumpfrücken über dem Flügel trug sie ein Turboméca Piméné. Sie erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h in 4000 Metern Höhe. Fouga baute die Sylphe III nicht nur zu eigenen Versuchszwecken. Tatsächlich wurde eine kleine Serie gefertigt. Daneben entstand noch eine kunstflugtaugliche Version mit auf 8,70 m verkürzter Spannweite, die Cyclope III. Doch schon im Sommer 1952 flog auch erstmals die Magister. Schon bald war kein Platz mehr für eine weitere Entwicklung der Sylphe III.

Heute ist die Idee jetgetriebener Motorsegler übrigens wieder aktuell. Einige Segelflugzeuge der jüngsten Generation nutzen modernste Kleinturbinen als Starthilfen und um thermikarme Strecken zu überbrücken.



Weitere interessante Inhalte
Historisches Forschungsflugzeug North American X-15 - Vorstoß ins All

26.09.2017 - Drei Exemplare des Forschungsflugzeuges erflogen in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts Grenzbereiche der Aerodynamik und revolutionierten damit den Flugzeugbau. … weiter

Langlebig und robust Douglas A-1 Skyraider

26.09.2017 - Ursprünglich für den Einsatz im Zweiten Weltkrieg gedacht, kam die Douglas A-1 Skyraider sowohl in Korea als auch in Vietnam zum Einsatz, wo sie sich als äußerst robust und vielseitig erwies. … weiter

USAF strich Trainingsprogramm Fairchild T-46 - Fairchilds letztes Flugzeug

25.09.2017 - Mit dem Gewinn des NGT-Wettbewerbs der US Air Force hoffte Fairchild Republic auf glänzende Geschäfte, doch Sparmaßnahmen und Managementprobleme führten zum Aus für die T-46A. Dies bedeutete Mitte der … weiter

„Stinsy“ Stinson L-5 Sentinel: Der gute Wächter

22.09.2017 - Trotz ihrer guten Leistungsdaten kommt die Stinson L-5 auch heute nicht an die Popularität einer cub heran. Dass die L-5 mehr als ein gewöhnliches Verbindungsflugzeug ist, zeigt die „Stinsy“ mit ihren … weiter

Das Verwandlungsflugzeug Bell XV-3 – Frühe Kipprotor-Technologie

22.09.2017 - Helikopter sind ein wichtiger Bestandteil der Luftfahrt. Allerdings haben sie ein Manko: Sie können nicht so schnell fliegen wie Flächenflugzeuge. In den 50er Jahren entwickelte Bell das … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2017

Klassiker der Luftfahrt
07/2017
28.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Serie Motor: Junkers Jumo 213
Erste Flugbilder der perfekten Thunderbolt
Messerschmitt Me 309
Condor-Irrflug: Absturz über Irland
Gefechtsbericht: Angriff der Mistel