01.02.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 05/2016Convair NC-131H TIFS

Als die U.S. Air Force Ende der 1960er Jahre das Flugverhalten geplanter Flugzeuge erforschen wollte, griff sie zu einem ungewöhnlichen Mittel. Der Total In-Flight Simulator bot die Möglichkeit Entwürfe noch vor dem Bau der teuren Prototypen zu studieren.

Convair NC-131H TIFS

Die Convair NC-131H Total In-Flight Simulator. Foto und Copyright: U.S. Air Force / Ken LaRock  

 

Die Ingenieure von Cornell Aeronautical Laboratory schlugen der U.S. Air Force Ende der 1960er Jahre etwas Ungewöhnliches vor. Eine Convair NC-131H wurde zum Total In-Flight Simulator, kurz TIFS, umgebaut. Der fliegende Flugsimulator machte es möglich neue Flugzeuge vor dem Bau kostenintensiver Prototypen zu untersuchen.

Dazu wurde das Transportflugzeug Convair C-131B Samaritan einer Vielzahl von Änderungen unterzogen.  Darunter auch der Einbau von moderneren Turboprop Triebwerken. Die wohl auffälligste Veränderung war das zweite Cockpit am Bug. Es konnte zwischen zwei verschiedenen Nasen gewechselt werden, wobei mit der Ersten die Flugeigenschaften verschiedener Muster simuliert wurden. Der Bordcomputer sorgte für unterschiedliche Szenarien. Die beiden Piloten in der angesetzten Nase wurden von zwei Sicherheitspiloten im Flugzeug überwacht. Sie konnten bei Problemen in den Flug eingreifen. 

Zum Avioniktest konnte die zweite mit Radar und Infrarotkameras ausgestattete Nase montiert werden. Bei den Testflügen wurden sehr hilfreiche Informationen für die Entwicklung von Großflugzeugen gewonnen.

Simulationen wurden unter anderen für die B1 Lancer, B-2 Spirit oder das Space Shuttle geflogen. 

Der TIFS steht heute im National Museum of the US Air Force in Dayton/Ohio.



Weitere interessante Inhalte
US-Jagdbomber Vought A-7 Corsair II

26.04.2017 - Die erste A-7 startete 1965 zu ihrem Jungfern­flug. Die Corsair II erwies sich als zuverlässiger Jagdbomber, der erst 2014 endgültig außer Dienst gestellt wurde. … weiter

Erster Test im Jahr 1950 Mit dem Strahljäger nonstop über den Atlantik

18.04.2017 - Im Jahr 1950 machten sich zwei Republic F-84 Thunderjet der USAF von der Air Base Marston in der englischen Grafschaft Kent auf den Weg nach New York. Als erste Kampfjets sollten sie, unterwegs in der … weiter

Fotodokumente 1943: Stützpunkt Gerbini der Alliierten auf Sizilien

28.03.2017 - Der bekannte amerikanische Luftfahrtfotograf Howard Levy war im Zweiten Weltkrieg mit einer Air Service Group der US Army Air Force unterwegs. … weiter

Mit Mach 2 ins Zielgebiet Die Entwicklung der Republic F-105 Thunderchief

24.03.2017 - Mit der F-105 Thunderchief entwickelte Republic einen Jagdbomber der Superlative. Für ihre Entstehungszeit Anfang der 50er Jahre war die Thunderchief ein geradezu revolutionäres Flugzeug. Ihre weit in … weiter

Fotodokumente Die Flugzeuge der US Air Force-Kunstflugstaffel Thunderbirds

14.03.2017 - Vor mehr als 60 Jahren, nämlich am 1. Juni 1953, rief die US Air Force auf der Luke AFB in Arizona ihre offizielle Kunstflugstaffel ins Leben: den 3600th Air Demonstration Flight, besser bekannt als … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger