27.05.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/22: Renard R36Bild der Woche: Renard R.36

Die belgischen Luftstreitkräfte waren Mitte der dreißiger Jahre angesichts der massiven deutschen Luftrüstung auf der Suche nach einem leistungsfähigen Jagdflugzeug.

BdW 0019 Renard 36

 

 

Die belgische Aéronautique Militaire verfügte Mitte der dreißiger Jahre über 350 Flugzeuge. Davon waren aber viele - wie zum Beispiel die Fairey Fox oder die Firefly IIM - bereits Mitte der zwanziger Jahre konstruiert worden und entsprachen nicht mehr dem modernsten Stand.

Als Ersatz für die veralteten Jäger bot der belgische Konstrukteur Alfred Renard ein modernes Jagdflugzeug in Ganzmetall-Bauweise an, das von einem 910 PS starken V-12-Motor von Hispano-Suiza angetrieben wurde. Das Triebwerk verfügte über Flüssigkeitskühlung. Die R.36 war von Renard mit einer starken Bewaffnung versehen worden: Neben einer 20-mm-Bordkanone, die durch die Propellernabe schoss, waren in den Traglächen vier Maschinengewehre vom Kaliber 7,7 mm untergebracht.

Das Flugzeug flog am 5. November 1937 mit der zivilen Registrierung OO-ARW in Evere, einem heutigen Vorort von Brüssel, zum ersten Mal.

Das belgische Militär erteilte 1938 einen Auftrag über 40 Maschinen. Während der Flugerprobung zeigte die R.36 jedoch mehrere Mängel, die durch verschiedene Modifikationen gelöst wurden. Am 17. Januar 1939 stürzte der Prototyp der R.36 ab, woraufhin der bestehende Auftrag storniert wurde. Belgien beschaffte in einem Schnellprogramm anstelle des durchaus modernen Renard-Musters die Hawker Hurricane. 



Weitere interessante Inhalte
Luftschiff LZ 129 Die letzte Station der Hindenburg

27.04.2017 - Vor 80 Jahren, am 3. Mai 1937, war die "Hindenburg" über ihrer letzten Station vor dem schicksalhaften Flug in die USA. Über dem Kölner Flughafen Butzweilerhof war sie am späten Abend Postsäcke ab. … weiter

Fotodokumente 1966: Farnborough wird international

27.04.2017 - Historische Bilder der Luftfahrtschau im britischen Farnborough aus dem Jahr 1966 — die 25. Ausgabe der Traditionsmesse war zudem ein Debüt: Zum ersten Mal präsentierten sich auch ausländische … weiter

Zweimotorige Weiterentwicklung der Do 27 Dornier Do 28

27.04.2017 - Dornier versuchte mit der zweimotorigen Do 28 A/B an den Erfolg der Do 27 anzuknüpfen. Das robuste, aber teure Flugzeug bot wiederum herausragende Kurzstarteigenschaften. Doch der große Erfolg auf dem … weiter

Bestseller ohne Chance Fiat CR.42 Falco

27.04.2017 - Eigentlich gab es in Italien in den späten 30er Jahren schon wesentlich modernere Jagdflugzeuge. Dennoch ließ die Regierung noch einmal einen Jagd-Doppeldecker entwickeln. Tatsächlich wurde die Fiat … weiter

Die älteste fliegende Taifun Bf 108 Taifun in Traditionsfarben

26.04.2017 - Sie besticht noch immer durch ihre elegante Erscheinung und ihr grandioses Flugverhalten: die BFW (Messerschmitt) Bf 108. Eine Haltergemeinschaft in Reichelsheim hat den seltenen Klassiker in Dänemark … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger