30.01.2017
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 05/2017North American P-82B Twin Mustang

Die Idee für die P-82 Twin Mustang wurde bei North American Aviation noch während des Zweiten Weltkriegs geboren: Einfach zwei P-51 Mustang zusammennieten und schon wäre ein perfekter Langstreckenjäger geschaffen.

BdW 0012 North American Twin Mustang

Für den Rekordflug von Hawaii nach New York am 27. Februar 1947 wurde die P-82B Twin Mustang "Betty Joe" mit übergroßen Zusatztanks ausgerüstet. Foto und Copyright: © USAF  

 

Die P-82 Twin Mustang war eine Antwort North Americans auf die Forderung der US-Luftstreitkräfte aus dem Jahr 1943 nach einem leistungsfähigen Langstreckenjäger, der in der Lage sein sollte, die enormen Distanzen über dem Pazifik zu überwinden. Da die US-Streitkräfte jedoch ab 1944 die Japaner im Pazifik schneller zurückdrängen konnten als erwartet, benötigte man ein solches Flugzeug nicht mehr, da die P-51 Mustang von den eroberten Inseln aus die US-Langstreckenbomber nach Japan begleiten konnte.

Die Arbeit an dem Muster wurde trotzdem fortgesetzt, allerdings wurde der ursprüngliche Auftrag über 500 Einheiten auf 250 Flugzeuge reduziert. Am 15. April 1945 flog die erste Twin Mustang. War man zunächst davon ausgegangen, dass man nur zwei P-51-Rümpfe in der Mitte und am Höhenleitwerk miteinander verbinden müsste, um den perfekten Langstreckenjäger zu schaffen, zeigte sich jedoch bald, dass dies eine Fehleinschätzung war. Am Ende konnten nur 20 Prozent der Teile der P-51 übernommen werden.

1947 wurde die US Army Air Force eine eigenständige Teilstreitkraft und änderte die Bezeichnungen ihrer Flugzeuge. Aus der P-82 wurde die F-82. Im darauffolgenden Jahr erhielt die US Air Force die ersten F-82. Sie blieben jedoch nur zwei Jahre bei der aktiven Truppe und gingen danach an Reserveeinheiten. Beim Ausbruch des Koreakriegs war die in Japan stationierten F-82 der Air Force Reserve die einzigen Jagdflugzeuge der Amerikaner, die in der Lage waren, die gesamte koreanische Halbinsel in überwachen. Die frühen Jets hatten nur eine begrenzte Reichweite. Die ersten drei amerikanischen Luftsiege über nordkoreanische Flugzeuge gelangen Piloten von F-82. Insgesamt wurden 273 F-82 in verschiedenen Versionen gebaut.

Am 27. Februar 1947 schrieb eine P-82B mit dem Namen "Betty Joe" Geschichte, als sie nonstop von Hawaii zum LaGuardia-Flughafen nach New York flog. Dies war der einzige Nonstop-Flug eines Propeller-Jagdflugzeugs zwischen Hawaii und New York, der je durchgeführt wurde. Die beiden Piloten der "Betty Jo", Robert E. Thacker und John M. Ard, benötigten für die 8.045 Kilometer lange Strecke nur 14 Stunden und 33 Minuten.

Ab 1953 war die Zeit der F-82 auch bei den Reserveeinheiten vorüber, und sie wurden ausgemustert. Heute sind nur drei Exemplare des ungewöhnlichen Flugzeugs in Museen erhalten, zwei davon im US Air Force Museum in Dayton, im US-Bundesstaat Ohio.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger