19.08.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/34: Jacqueline Cochran – Die schnellste Frau der WeltBild der Woche: Jacqueline Cochran – Die schnellste Frau der Welt

Im Jahr 1964 holte die Amerikanerin Jacqueline Cochran mit einer Lockheed F-104G Starfighter den Titel als schnellste Frau der Welt. Bis zu Ihrem Tod 1980 flog keine Frau schneller als sie.

Lockheed Martin F-104G Starfighter Jacqueline Cochran

Jacqueline Cochran wurde mit einer F-104G Starfighter 1964 zur schnellsten Frau der Welt. Von den Flugeigenschaften des Mach-2-Jets war sie begeistert. Foto und Copyright: KL-Dokumentation  

 

Ihr Rekord von 1964 mit 2300 km/h war nur ein Kapitel im Leben dieser bemerkenswerten Frau. Am 11. Mai 1906 in Florida geboren, musste sie schon als achtjährige die Schule verlassen. Später arbeitete sie als Dienstmädchen, Krankenschwester und Kosmetikerin. Anfang der 30er Jahre lernte sie zufällig den Präsidenten der damaligen Atlas-Flugzeugwerke kennen und erhielt einen Job als Vertreterin der Firma. Dazu machte sie 1932 in New York ihren Flugschein. In der Luftfahrt wurde sie schnell bekannt. Als erste Frau nahm sie 1934 am McRobertson von London nach Melbourne teil. Im Zweiten Weltkrieg überführte sie, inzwischen schon in der Öffentlichkeit sehr populär, Kampfflugzeuge nach Europa. Mehr als einhundert Mal überquerte sie dabei den Atlantik.

Nach dem Zweiten Weltkrieg nutzten Militärs und Industrie und Organisationen Cochrans Popularität und Fachwissen. 1953 flog sie als erste Frau schneller als der Schall, wurde 1958 Präsidentin des Weltluftsportverbandes FAI und drei Jahre später Beraterin der NASA im Mercury-Programm. Zudem stellte sie mehrere Geschwindigkeitsrekorde bis hin zu dem 2300-km/h-Rekord 1964 auf.

Im Jahr 1971 musste Jacqueline Cochran das Fliegen wegen einer Erkrankung aufgeben. Im gleichen Jahr wurde in die National Aviation Hall of Fame in Dayton aufgenommen. Am 9. August 1980 starb Jacquelin Cochran in Kalifornien im Alter von 74 Jahren.



Weitere interessante Inhalte
1966 Mein Flug mit dem Starfighter

19.09.2017 - Walter Wolfrum, im II. Weltkrieg Jagdflieger auf der Me 109 mit 137 Abschüssen, 1962 Deutscher Kunstflugmeister und 1966 Mitglied der Mannschaft, die die Bundesrepublik bei den … weiter

Jetbomber der US Air Force Martin XB-48: Ohne jede Chance

14.09.2017 - Die sehr konventionell ausgelegte XB-48 trat im Wettbewerb um einen neuen Jetbomber der US Air Force gegen die Boeing B-47 an. Allerdings konnte das Martin-Muster nicht mit den Leistungen mithalten, … weiter

Fotodokumente Lockheeds nicht realisierte Projekte

06.09.2017 - Alle hier gezeigten Ideen stammen von durchaus seriösen Ingenieuren des US-Luftfahrtkonzerns Lockheed, die zu interessanten Entwürfen führten, jedoch nie realisiert wurden. … weiter

Ritt auf dem Feuerstuhl Lockheed F-104G Starfighter ZELL: Start aus dem Stand

25.08.2017 - In den 60er Jahren plante die Luftwaffe im Ernstfall den Einsatz von mit Nuklearwaffen bestückten Starfightern unabhängig von verwundbaren Flugplätzen. Mit Hilfe einer Startrakete sollten die Jets aus … weiter

Der erste strahlgetriebene Transporter der Welt Lockheed C-141A Starlifter Werbeprospekt

17.08.2017 - Im Jahr 1963 startete der erste strahlgetriebene Transporter der Welt zu seinem Jungfernflug. Die Lockheed C-141 Starlifter sollte mehr als vier Jahrzehnte wertvolle Dienste bei der US Air Force … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 07/2017

Klassiker der Luftfahrt
07/2017
28.08.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Serie Motor: Junkers Jumo 213
Erste Flugbilder der perfekten Thunderbolt
Messerschmitt Me 309
Condor-Irrflug: Absturz über Irland
Gefechtsbericht: Angriff der Mistel