22.04.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/17: Experimentalflugzeug LALA-1Bild der Woche: Experimentalflugzeug LALA-1

Die bei der Kollektivierung der Landwirtschaft in den RGW-Staaten entstandenen riesigen Ackerflächen boten sich geradezu für die Bewirtschaftung aus der Luft an. Als Versuchsträger für das spätere strahlgetriebene Agrarflugzeug M-15 entstand Anfang der 70er Jahre beim polnischen Luftfahrtinstitut dieses seltsam anmutende Fluggerät.

LALA-1

Die LALA-1 bei einem Testflug für das Konzept eines neuartigen Agrarflugzeuges. © KL-Dokumentation  

 

Geplant war der Bau eines Doppeldeckers mit großer Zuladung an Dünger oder Schädlingsbekämpfungsmitteln, die mittels des Abgasstrahls eines mittig angebrachten Strahltriebwerkes breit und weit verteilt werden konnten. Das neue Muster sollte die zu dieser Zeit in der Sowjetunion massenhaft für landwirtschaftliche Flüge eingesetzte Antonow An-2R aus polnischer Produktion ersetzen. Dazu wurde an einer modifizierten An-2 ab Juni 1971 der AI-25-Antrieb zusätzlich zum normalen Sternmotor eingebaut. Der Lufteinlauf des Strahltriebwerkes befand sich an der Steuerbordseite, der Triebwerksauslass genau mittig am Heck der verkürzten Kabine. Die Standardkabine war entfernt und durch ein Gittergerüst ersetzt worden, das ein eigens entwickeltes Leitwerk mit Endscheiben trug.

Versuche, die Wirkungsweise des Abgasstrahls an einer stationären, später einer mobilen Testanlage zu prüfen, hatten nicht die erwünschten Ergebnisse gebracht. Daher baute man die LALA-1 (Abkürzung für fliegendes Laboratorium), die am 10. Februar 1972 unter Nutzung ihres normalen Antriebs ASch-62 zum Erstflug startete. Am 26. Februar jenes Jahres wurde dann erstmals im Flug das Strahltriebwerk zugeschaltet, und weil die Testergebnisse sehr ordentlich waren, entschloss man sich daraufhin zur Entwicklung des Agrarflugzeuges M-15 Belphegor.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
MG


Weitere interessante Inhalte
LTM Rechlin Gotha Go P-60C enthüllt

21.08.2017 - Das Luftfahrttechnische Museum präsentierte am Wochenende erstmals sein Exponat des Nachtjägers. Das Modell war die letzte Ausführung der drei P-60 Entwürfen, die von der Firma Gotha Waggonfabrik in … weiter

Der zweite Streich Indiens erster Jet-Jäger entstand mit deutscher Hilfe

21.08.2017 - Nachdem die Konstruktion des Jagdflugzeugs Pulqui II in Argentinien abgeschlossen war, reiste Professor Kurt Tank weiter nach Indien. Dort schuf er im Auftrag der indischen Luftstreitkräfte die … weiter

Fotodokumente North American X-15 – Am Rande des Weltalls

21.08.2017 - Drei dieser Raketengeschosse baute North American für ein gemeinsames Forschungsprogramm der NASA und der US Air Force. Sie waren 15 m lang, hatten 6,7 m Spannweite und eine Startmasse von 15 420 kg. … weiter

Wegbereiter Focke-Wulf Fw 190 V1

21.08.2017 - Im Juni 1939 startete in Bremen eine Maschine zu ihrem Jungfernflug, die den Grundstein zu einer der bekanntesten und erfolgreichsten Jagdflugzeugfamilien aller Zeiten legen sollte: die Focke-Wulf Fw … weiter

Luftfahrtwochenende in Nordrhein-Westfalen 18. bis 20. August: Flugtage in Soest

18.08.2017 - Die Flugsportgemeinschaft Soest veranstaltet dieses Wochenende eine Airshow. Auf dem Flugplatz werden Besuchern neben Oldtimern auch moderne Kunstflugzeuge präsentiert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor