22.04.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/17: Experimentalflugzeug LALA-1Bild der Woche: Experimentalflugzeug LALA-1

Die bei der Kollektivierung der Landwirtschaft in den RGW-Staaten entstandenen riesigen Ackerflächen boten sich geradezu für die Bewirtschaftung aus der Luft an. Als Versuchsträger für das spätere strahlgetriebene Agrarflugzeug M-15 entstand Anfang der 70er Jahre beim polnischen Luftfahrtinstitut dieses seltsam anmutende Fluggerät.

LALA-1

Die LALA-1 bei einem Testflug für das Konzept eines neuartigen Agrarflugzeuges. © KL-Dokumentation  

 

Geplant war der Bau eines Doppeldeckers mit großer Zuladung an Dünger oder Schädlingsbekämpfungsmitteln, die mittels des Abgasstrahls eines mittig angebrachten Strahltriebwerkes breit und weit verteilt werden konnten. Das neue Muster sollte die zu dieser Zeit in der Sowjetunion massenhaft für landwirtschaftliche Flüge eingesetzte Antonow An-2R aus polnischer Produktion ersetzen. Dazu wurde an einer modifizierten An-2 ab Juni 1971 der AI-25-Antrieb zusätzlich zum normalen Sternmotor eingebaut. Der Lufteinlauf des Strahltriebwerkes befand sich an der Steuerbordseite, der Triebwerksauslass genau mittig am Heck der verkürzten Kabine. Die Standardkabine war entfernt und durch ein Gittergerüst ersetzt worden, das ein eigens entwickeltes Leitwerk mit Endscheiben trug.

Versuche, die Wirkungsweise des Abgasstrahls an einer stationären, später einer mobilen Testanlage zu prüfen, hatten nicht die erwünschten Ergebnisse gebracht. Daher baute man die LALA-1 (Abkürzung für fliegendes Laboratorium), die am 10. Februar 1972 unter Nutzung ihres normalen Antriebs ASch-62 zum Erstflug startete. Am 26. Februar jenes Jahres wurde dann erstmals im Flug das Strahltriebwerk zugeschaltet, und weil die Testergebnisse sehr ordentlich waren, entschloss man sich daraufhin zur Entwicklung des Agrarflugzeuges M-15 Belphegor.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
MG


Weitere interessante Inhalte
Luftschiff LZ 129 Die letzte Station der Hindenburg

27.04.2017 - Vor 80 Jahren, am 3. Mai 1937, war die "Hindenburg" über ihrer letzten Station vor dem schicksalhaften Flug in die USA. Über dem Kölner Flughafen Butzweilerhof war sie am späten Abend Postsäcke ab. … weiter

Fotodokumente 1966: Farnborough wird international

27.04.2017 - Historische Bilder der Luftfahrtschau im britischen Farnborough aus dem Jahr 1966 — die 25. Ausgabe der Traditionsmesse war zudem ein Debüt: Zum ersten Mal präsentierten sich auch ausländische … weiter

Zweimotorige Weiterentwicklung der Do 27 Dornier Do 28

27.04.2017 - Dornier versuchte mit der zweimotorigen Do 28 A/B an den Erfolg der Do 27 anzuknüpfen. Das robuste, aber teure Flugzeug bot wiederum herausragende Kurzstarteigenschaften. Doch der große Erfolg auf dem … weiter

Bestseller ohne Chance Fiat CR.42 Falco

27.04.2017 - Eigentlich gab es in Italien in den späten 30er Jahren schon wesentlich modernere Jagdflugzeuge. Dennoch ließ die Regierung noch einmal einen Jagd-Doppeldecker entwickeln. Tatsächlich wurde die Fiat … weiter

Die älteste fliegende Taifun Bf 108 Taifun in Traditionsfarben

26.04.2017 - Sie besticht noch immer durch ihre elegante Erscheinung und ihr grandioses Flugverhalten: die BFW (Messerschmitt) Bf 108. Eine Haltergemeinschaft in Reichelsheim hat den seltenen Klassiker in Dänemark … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger