22.04.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/17: Experimentalflugzeug LALA-1Bild der Woche: Experimentalflugzeug LALA-1

Die bei der Kollektivierung der Landwirtschaft in den RGW-Staaten entstandenen riesigen Ackerflächen boten sich geradezu für die Bewirtschaftung aus der Luft an. Als Versuchsträger für das spätere strahlgetriebene Agrarflugzeug M-15 entstand Anfang der 70er Jahre beim polnischen Luftfahrtinstitut dieses seltsam anmutende Fluggerät.

LALA-1

Die LALA-1 bei einem Testflug für das Konzept eines neuartigen Agrarflugzeuges. © KL-Dokumentation  

 

Geplant war der Bau eines Doppeldeckers mit großer Zuladung an Dünger oder Schädlingsbekämpfungsmitteln, die mittels des Abgasstrahls eines mittig angebrachten Strahltriebwerkes breit und weit verteilt werden konnten. Das neue Muster sollte die zu dieser Zeit in der Sowjetunion massenhaft für landwirtschaftliche Flüge eingesetzte Antonow An-2R aus polnischer Produktion ersetzen. Dazu wurde an einer modifizierten An-2 ab Juni 1971 der AI-25-Antrieb zusätzlich zum normalen Sternmotor eingebaut. Der Lufteinlauf des Strahltriebwerkes befand sich an der Steuerbordseite, der Triebwerksauslass genau mittig am Heck der verkürzten Kabine. Die Standardkabine war entfernt und durch ein Gittergerüst ersetzt worden, das ein eigens entwickeltes Leitwerk mit Endscheiben trug.

Versuche, die Wirkungsweise des Abgasstrahls an einer stationären, später einer mobilen Testanlage zu prüfen, hatten nicht die erwünschten Ergebnisse gebracht. Daher baute man die LALA-1 (Abkürzung für fliegendes Laboratorium), die am 10. Februar 1972 unter Nutzung ihres normalen Antriebs ASch-62 zum Erstflug startete. Am 26. Februar jenes Jahres wurde dann erstmals im Flug das Strahltriebwerk zugeschaltet, und weil die Testergebnisse sehr ordentlich waren, entschloss man sich daraufhin zur Entwicklung des Agrarflugzeuges M-15 Belphegor.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
MG


Weitere interessante Inhalte
Aircraft Restoration Company Buchón wird zur JG 27 Bf 109

23.06.2017 - Die Hispano HA-1112-M1L Buchón G-AWHK der Aircraft Restoration Company repräsentiert jetzt die Messerschmitt Bf 109 E-7 des JG 27. Das Original wurde 1941 in Libyen von Werner Schroer geflogen. Die … weiter

Testbericht aus dem Jahr 1967 Braunschweig SB 8: Leistungssegler der offenen Klasse

21.06.2017 - Am 25. April 1967 kam die damals hochmoderne SB 8 der Akaflieg Braunschweig erstmals in die Luft. Der Offene-Klasse-Einsitzer war das erste Wölbklappenflugzeug der Akaflieg und gehörte zu den ersten … weiter

Old Rhinebeck Aerodrome Spirit of St. Louis-Nachbau fliegt

21.06.2017 - Auf dem Old Rhinebeck Aerodrome an der amerikanischen Ostküste hob am 5. Dezember 2015 ein Nachbau der „Spirit of St. Louis“ erstmals ab. Im Cockpit saß Konstrukteur Ken Cassens. … weiter

Aus den Protokollen des Generalluftzeugmeisters Kostenexplosion der Lastensegler Me 321 und Ju 322

21.06.2017 - Aus der Zeit nach der Übernahme der Funktion des Generalluftzeugmeisters seitens Erhard Milch (zwei Tage nach Ernst Udets Selbstmord) am 19. November 1941, sind zigtausende Seiten Protokolle und … weiter

Flying Legends Airshow 2017 Berlin Express

20.06.2017 - Ein echtes Highlight der Flying Legends Airshow 2017 wurde heute bekannt gegeben. Die North American P-51B Mustang "Berlin Express" wird die Reise aus den USA nach Duxford machen und während der Show … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 05/2017

Klassiker der Luftfahrt
05/2017
29.05.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Die deutschen Einflieger
Stinson L-5
Serie Motor Hispano-Suiza
Klemm L25
AEG-Flugzeuge
Supermarine Spitfire
Douglas C-47
Hawker Hurrican