08.04.2013
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 2013/15: Bristol BulldogBild der Woche: Bristol Bulldog Mk IIA

Die Bristol Bulldog war der Standardjäger der Royal Air Force Anfang der dreißiger Jahre. 1957 bis 1961 wurde dieses Exemplar von Bristol Aircraft in Filton restauriert.

BdW 0007 Bristol Bulldog

 

 

1926 hatte das britische Luftfahrtministerium einen Anforderungskatalog für ein Jagdflugzeug der Roay Air Force (RAF) herausgegeben. Gefordert war ein einsitziges Flugzeug, das mit zwei Vickers-Maschinengewehren ausgerüstet werden und bei Tag und Nacht fliegen können sollte. Als Motorisierung schrieb das Pflichtenheft einen luftgekühlten Sternmotor vor. Die Bristol Aeroplane Company aus Filton entwarf daraufhin mit eigenem Kapital einen Doppeldecker, der von einem Jupiter-Sternmotor angetrieben wurde. Am 17. Mai 1927 flog das erste Exemplar, das sich in einem Wettbewerb gegen den einzigen Konkurrenten durchsetzte. Die RAF bestellte daraufhin das Muster, das sich durch eine Geschwindigkeit von über 280 km/h und eine leichte Wartbarkeit auszeichnete. 1928 begann die Serienfertigung. 

Auch im Export war die Bulldorg erfolgreich: Australien, Dänemark, Estland, Finnland, Litauen, Schweden und Siam gehörten zu den Staaten, die die Bulldog für ihre Luftstreitkräfte beschafften. Im Zweiten Weltkrieg spielten die Bulldogs jedoch keine Rolle mehr, nachdem die RAF 1936 begonnen hatte, sie durch modernere Muster zu ersetzen.

Die Bulldog mit dem Kennzeichen K.2227 überlebte den Krieg und wurde ab 1957 von Bristol Aircraft, der Nachfolgerin der Bristol Aerosplane Company, so sorgfältig restauriert, dass sie wieder fliegen durfte. Der Erstflug fand am 23. Juni 1961 in Filton statt. Bristol Aircraft übergab das Flugzeug nach der Restaurierung an die Shuttleworth-Stiftung, die es bei vielen Flugtagen vorführte. Das Foto zeigt die Bulldog kurz nach der Restaurierung über dem Werksgelände in Filton. Sie ist in den Farben der No. 56 Sqdn. lackiert, die mit dem Muster 1931 in North Weald stationiert war.

Allerdings hatte die K.2227 nicht viel Glück. 1964 stürzte sie bei einer Flugvorführung in Farnborough ab - niemand glaubte, dass aus diesem Wrack wieder ein Flugzeug werden könnte. Doch das Royal Air Force Museum in Hendon schaffte das Wunder und baute aus den Überresten zwischen 1994 und 1999 wieder ein Flugzeug. Heute ist die (nicht mehr flugfähige) Bristol Bulldog im RAF Museum in Hendon zu bewundern.



Weitere interessante Inhalte
Luftfahrtmuseum Ferrymead Heritage Park: Tradition in Neuseeland

15.07.2017 - Auf den ersten Blick erinnert der Ferrymead Heritage Park im neuseeländischen Christchurch nicht unbedingt an ein Museum. Doch was die Freiwilligen in den historischen Fabrikhallen zusammengetragen … weiter

Familien-Flugzeug C-47 „Night Fright“: Zerlegt und verschickt

15.07.2017 - Die Douglas DC-3 ist eine Ikone der luftfahrt und auch heute noch an etlichen Flughäfen auf der ganzen Welt präsent. Viele der noch fliegenden Maschinen sind jedoch C-47, die militärische version der … weiter

Eigenentwicklung mit britischen Wurzeln Avro Canada CF-100

14.07.2017 - Kanadier bezeichnen sich selbst gern als „Canucks“, und so gaben sie ihrem ersten und einzigen Abfangjäger auch stolz diesen Beinamen. Mit fast 700 Exemplaren stand er für einen großen Erfolg der … weiter

Zweiter Weltkrieg Hawker Hurricane: Sturm an der Ostfront

13.07.2017 - Im Rahmen des Lend-and-Lease-Programms kamen verschiedene Jäger aus den westlichen Produktionsstätten an die Front in der Sowjetunion. Den Anfang machte die Hawker Hurricane, den Deutschen als … weiter

Battle of Britain Memorial Flight Königlicher Besuch zum 60. Geburtstag

12.07.2017 - Traditionspflege wird in Großbritannien seit langer Zeit ernst genommen. Das zeigt der bereits 60. Geburtstag des Battle of Britain Memorial Flight. Auf dem RAF Flugplatz Coningsby feierten die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor