25.07.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 30/2016Baade 152

Die Baade 152 war der erste in der DDR entwickelte und gebaute Passagierjet. Obwohl die Entwicklung von Problemen und Verzögerungen begleitet war, wurde der Serienbau begonnen. Die Flugzeuge wurden aber nie in Dienst gestellt.

kl 01-2009 Baade 152 (1)

Am 4. Dezember 1958, startete die Baade 152 in Dresden-Klotzsche als erstes deutsches Düsenverkehrsflugzeug zum Erstflug. Foto und Copyright: VEB-Flugzeugwerke  

 

Das Flugzeug wurde benannt nach dem Chefkonstrukteur Brunolf Baade, der während des Krieges bei Junkers gearbeitet hatte. Es flog erstmals Ende 1958. Es sollte bis zu 60 Passagiere befördern und hauptsächlich in andere GUS-Länder exportiert werden. Die ambitionierten Pläne gingen allerdings nie auf. Nach der Herstellung von drei Prototypen für die Flugerprobung und dem Beginn der Serienproduktion wurde das Projekt 1961 nach dem Ausbleiben von Bestellungen aus der Sowjetunion und anderen Ländern aufgrund mangelnder wirtschaftlicher Effizienz und fehlender Absatzmöglichkeiten eingestellt. Ein Flugzeug stürzte bei einem Testflug unter mysteriösen Umständen ab, die von der Regierung vertuscht wurden und bis heute nicht geklärt werden konnten.

Das Flugzeug steht beispielhaft für die Misswirtschaft der DDR. Die außerordentlich hohe Belastung des Staatshaushaltes durch das Projekt führte sofort zu Engpässen in anderen Teilen der Volkswirtschaft. Es hatte auch nie eine Marktanalyse gegeben. Zudem erscheint die Organisation des Aufbaus der DDR-Luftfahrt und des Baus des ersten Passagierjets in der Rückschau extrem mangelhaft. Es gab nicht einmal ein Pflichtenheft, in dem alle Entwicklungsschritte, die erforderliche materielle und personelle Basis, die Investitionsplanung und der zeitliche Rahmen fixiert waren. 

Das ganze Projekt erwies sich als Todesstoß für die gesamte ostdeutsche Luftfahrtindustrie, die Flugzeuge in unterschiedlichen Fertigungsstadien wurden verschrottet. Nur ein Rumpf wurde aufbewahrt, er steht heute am Flughafen in Dresden.



Weitere interessante Inhalte
Niederlage gegen Europa US-Überschallverkehrsflugzeuge

07.06.2017 - Vor über 40 Jahren scheiterte das prestigeträchtige SST-Projekt der USA, das eigentlich die Concorde und die Tupolew Tu-144 übertreffen und eine neue Ära im Luftverkehr einläuten sollte. … weiter

SNACSE Armagnac Die SE 2010 sollte den Langstrecken-Luftverkehr revolutionieren

24.05.2017 - Die französische Luftfahrtindustrie versuchte nach dem Zweiten Weltkrieg, an ihre Vorkriegserfolge anzuknüpfen. Die SE 2010 Armagnac wurde mit zu schwachen Antrieben ins Rennen geschickt und erfüllte … weiter

Fotodokumente Erfolgsgeschichte Boeing – 1930er bis 1950er

23.05.2017 - Nicht nur die Firmengebäude, auch die Aufträge und die Bekanntheit von Boeing wuchsen in den 1930er Jahren weiter. Der Hersteller aus Seattle brachte immer neue Superlative hervor. … weiter

Frankreich startet in die Jetära Sud Aviation Caravelle

22.05.2017 - Angesichts der ersten Jet-Airliner Comet und Jetliner wollte Frankreich nicht ins Hintertreffen geraten und entwarf das erste strahlgetriebene Verkehrsflugzeug für Kurz- und Mittelstrecken. … weiter

Paparazzi-Jet Veteranen im Einsatz bei Boeing

17.05.2017 - Wenn bei Boeing ein Erstflug ansteht, sind zwei Oldies in der Luft, die dank einzigartiger Fähigkeiten modernere Nachfolger ausstechen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 05/2017

Klassiker der Luftfahrt
05/2017
29.05.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Die deutschen Einflieger
Stinson L-5
Serie Motor Hispano-Suiza
Klemm L25
AEG-Flugzeuge
Supermarine Spitfire
Douglas C-47
Hawker Hurrican