25.07.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 30/2016Baade 152

Die Baade 152 war der erste in der DDR entwickelte und gebaute Passagierjet. Obwohl die Entwicklung von Problemen und Verzögerungen begleitet war, wurde der Serienbau begonnen. Die Flugzeuge wurden aber nie in Dienst gestellt.

kl 01-2009 Baade 152 (1)

Am 4. Dezember 1958, startete die Baade 152 in Dresden-Klotzsche als erstes deutsches Düsenverkehrsflugzeug zum Erstflug. Foto und Copyright: VEB-Flugzeugwerke  

 

Das Flugzeug wurde benannt nach dem Chefkonstrukteur Brunolf Baade, der während des Krieges bei Junkers gearbeitet hatte. Es flog erstmals Ende 1958. Es sollte bis zu 60 Passagiere befördern und hauptsächlich in andere GUS-Länder exportiert werden. Die ambitionierten Pläne gingen allerdings nie auf. Nach der Herstellung von drei Prototypen für die Flugerprobung und dem Beginn der Serienproduktion wurde das Projekt 1961 nach dem Ausbleiben von Bestellungen aus der Sowjetunion und anderen Ländern aufgrund mangelnder wirtschaftlicher Effizienz und fehlender Absatzmöglichkeiten eingestellt. Ein Flugzeug stürzte bei einem Testflug unter mysteriösen Umständen ab, die von der Regierung vertuscht wurden und bis heute nicht geklärt werden konnten.

Das Flugzeug steht beispielhaft für die Misswirtschaft der DDR. Die außerordentlich hohe Belastung des Staatshaushaltes durch das Projekt führte sofort zu Engpässen in anderen Teilen der Volkswirtschaft. Es hatte auch nie eine Marktanalyse gegeben. Zudem erscheint die Organisation des Aufbaus der DDR-Luftfahrt und des Baus des ersten Passagierjets in der Rückschau extrem mangelhaft. Es gab nicht einmal ein Pflichtenheft, in dem alle Entwicklungsschritte, die erforderliche materielle und personelle Basis, die Investitionsplanung und der zeitliche Rahmen fixiert waren. 

Das ganze Projekt erwies sich als Todesstoß für die gesamte ostdeutsche Luftfahrtindustrie, die Flugzeuge in unterschiedlichen Fertigungsstadien wurden verschrottet. Nur ein Rumpf wurde aufbewahrt, er steht heute am Flughafen in Dresden.



Weitere interessante Inhalte
Verkehrsflugzeug mit Kolbenmotor Airspeed AS.57 Ambassador

16.08.2017 - Mit vielen innovativen Lösungen bei Design und Technik versuchte die Firma Airspeed 1947 den Ansprüchen der expandierenden Airlines gerecht zu werden. Aufgrund der schnellen Neuentwicklung modernerer … weiter

Das berühmteste Flugboot seiner Zeit Dornier Wal

07.08.2017 - Der Dornier Wal schrieb Luftfahrtgeschichte. Keine andere Konstruktion hat die Flugbootentwicklung in den 1920er Jahren so geprägt wie dieses weltberühmte Wasserflugzeug. Mit dem Wal begann Dorniers … weiter

Entführte Lufthansa-Maschine „Landshut“ kommt ins Dornier Museum

03.08.2017 - Vergangene Woche hat das Bundesaußenministerium verkündet, das im Oktober 1977 von Terroristen entführte Flugzeug zurück nach Deutschland zu holen. Seit Mittwoch ist bekannt, dass die Boeing 737-200 … weiter

Luftfahrtmuseum Ferrymead Heritage Park: Tradition in Neuseeland

15.07.2017 - Auf den ersten Blick erinnert der Ferrymead Heritage Park im neuseeländischen Christchurch nicht unbedingt an ein Museum. Doch was die Freiwilligen in den historischen Fabrikhallen zusammengetragen … weiter

Boeing 314 Atlantik-Königin

05.07.2017 - Vor dem Zweiten Weltkrieg verbreiteten Boeings Flugboote Glamour und Luxus auf den sehr exklusiven Linienflügen über den Atlantik. Der Krieg verhinderte die zivile Karriere der Boeing 314 Clipper. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 06/2017

Klassiker der Luftfahrt
06/2017
01.06.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Messerschmitt Bf 109 E: Die Rückkehr des Sterns
Bell P-63 Kingcobra: So fliegt sich der seltene Jäger
Ernst Piech: Nachbau für Porsche-Enkel
Focke-Wulf: Entstehung der Condor