30.06.2014
Klassiker der Luftfahrt

Bild der Woche KW 27/2014Abrams P-1 Explorer

Die Abrams P-1 Explorer, die am 20. November 1937 erstmals flog, ist ein wahrer Exot. Der Amerikaner Talbert Abrams hatte sie speziell für die Luftbildfotografie ausgelegt.

Abrams P-1 Explorer

Die Abrams P-1 Explorer war speziell für die Luftbildfotografie entwickelt worden. Foto: KL-Dokumentation  

 

Im Ersten Weltkrieg flog Abrams als Photoaufklärung. Danach nutzte er sein Wissen und gründete 1923 eine Luftbildfirma. Doch nie fand er ein Flugzeug, dass speziell für die Luftbildfotografie ausgelegt war. Das wollte er mit einer Eigenkonstruktion ändern, die ihm auch als militärischer Fotoaufklärer vorschwebte. In den 30er Jahren entwickelte er deshalb die P-1 Explorer.

Um störende Einflüsse durch Auspuffgase oder Ölnebel zu vermeiden, legte er den einsitzigen Ganzmetall-Tiefdecker mit einem Druckschraubenantrieb aus. Ein komplett verglaster Kabinenbereich sollte besonders gute Sichtverhältniss bieten, wobei Abrams sich das Plexiglas aus Deutschland besorgte. Als Antrieb diente ein Neunzylinder-Sternmotor Wright R975E-1 mit 365 PS (272 kW). In 3000 Metern Höhe erreichte die P-1 Explorer 322 km/h Höchstgeschwindigkeit. Ihre Reichweite betrug über 1900 Kilometer., ihre Dienstgipfelhöhe lag bei knapp 6100 Metern.

Abrams, der 1937 im Hinblick auf eine Serienfertigung die Abrams Aircraft Corporation gegründet hatte, plante noch eine Explorer-Version mit Druckkabine, die in größeren Höhen fliegen sollte. Doch mit Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wurde die weitere Entwicklung der Explorer gestoppt und auch nach Kriegsende nicht mehr fortgesetzt. Im Jahr 1948 wurde der Prototyp dem National Air and Space Museum übergeben. Heute befindet er sich im Depot des Museums und wartet auf seine Restaurierung.



Weitere interessante Inhalte
Temora Aviation Museum Jet-Oldies sollen wieder fliegen

24.05.2017 - Das Temora Aviation Museum in Australien hat die vermutlich größte Meldung in seiner Geschichte veröffentlicht. Die English Electric Canberra und de Havilland Vampire des Museums werden wieder … weiter

Vor 72 Jahren Sea Vampire als erstes Strahlflugzeug auf einem Flugzeugträger gelandet

24.05.2017 - Am 3. Dezember 1945 setzte Navy Testpilot Eric Brown zur ersten Landung eines Strahlflugzeugs auf einem Trägerdeck an. Extra dafür wurde die Vampire mit um 40 Prozent vergrößerten Landeklappen und … weiter

Europas größtes Luftfahrtmuseum Musée de l'Air et de l'Espace

24.05.2017 - Das Musée de l’Air et de l’Espace in Paris ist eine Ikone in der Museumslandschaft. Kein anderes europäisches Museum bietet einen so umfangreichen Blick auf die Entwicklung der Luft- und Raumfahrt. … weiter

SNACSE Armagnac Die SE 2010 sollte den Langstrecken-Luftverkehr revolutionieren

24.05.2017 - Die französische Luftfahrtindustrie versuchte nach dem Zweiten Weltkrieg, an ihre Vorkriegserfolge anzuknüpfen. Die SE 2010 Armagnac wurde mit zu schwachen Antrieben ins Rennen geschickt und erfüllte … weiter

Schleicher Ka 3 Segelflugzeug-Oldtimer zurück in der Luft

23.05.2017 - Wolfgang Schäffler hat es geschafft: Nach 41 Jahren am Boden und zwei Jahren harter Arbeit ist seine Ka 3 "Mickey Maus" wieder in der Luft. Der Aufbau erfolgte mit innovativem Bespanngewebe der Firma … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

In Kooperation mit
Klassiker der Luftfahrt 04/2017

Klassiker der Luftfahrt
04/2017
10.04.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Focke-Wulf Fw 190
Mitsubishi J8M
Cessna O-1 Bird Dog
RAF-Museum
Douglas A-26 Invader
Junkers K 30
Lend-Lease für die Sowjetunion
Albatros Flugzeugwerke
Modellträger